weather-image
14°

Basketball macht Schule

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Mit Hilfe von Kenan Biberovic (mit Ball) will der TV Traunstein die Begeisterung für die Sportart Basketball nun auch in die Schulen tragen. (Foto: Kösterke)

Die Herren I auf Platz vier der Bayernliga, Angebote für alle Altersklassen geschaffen sowie ein Spielerzulauf in der Jugend: Nachdem sich die Basketballabteilung des TV Traunstein im Sommer breiter aufgestellt hat, kann für den Vereinssport ein äußerst positives Fazit über die erste Saisonhälfte gezogen werden.


Auch im schulischen Bereich gibt es jetzt eine erfreuliche Entwicklung zu verkünden: So darf sich die Traunsteiner Jugend im Rahmen des Programms »Basketball nach eins« seit Anfang Dezember an drei Standorten und insgesamt vier Wochentagen an der Trendsportart Basketball versuchen. Zu Beginn sind die Ludwig-Thoma-Grundschule sowie das Annette-Kolb- und das Chiemgau-Gymnasium mit dabei – und das mit einer äußerst positiven Resonanz. In den ersten Wochen nahmen bereits über 50 Kinder die Förderangebote in Anspruch.

Anzeige

»Wir freuen uns sehr über den tollen Zuspruch«, betont TVT-Sportdirektor Franz Buchenrieder, bei dem im Hintergrund alle Fäden des Projektes zusammenlaufen. Die Entwicklung sieht er als Bestätigung und Herausforderung zugleich. So sind Jugendkoordinator Luis Pires sowie die Trainer Kenan Biberovic und Lorenzo Griffin nach der erfreulichen Startphase aktuell eifrig dabei, Konzepte für die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Trainingsgruppen zu schmieden. »Das erfordert natürlich eine gewisse Kraftanstrengung und viel Geduld, die wir aber sehr gerne leisten« sagt Buchenrieder, »wir als Basketball-Abteilung sammeln hier wichtige eigene Erfahrungswerte für die Zukunft.« Das Projekt ist langfristig angelegt, um Kindern und Jugendlichen in Traunstein und der Region den Spaß am Basketball zu vermitteln und Talente zu fördern.

Auch die teilnehmenden Bildungsanstalten freuen sich sehr über ihren neuen Partner. »Die Sportarbeitsgemeinschaft Basketball wird bei Schülerinnen und Schülern des Annette-Kolb-Gymnasiums mit großer Begeisterung angenommen«, bilanziert Lehrkraft Susanne Pickl, »wir bedanken uns herzlich beim TVT für das tolle Angebot. Einige Schüler haben beim Basketballtraining mit Lorenzo Griffin und Kenan Biberovic eine Sportart neu für sich entdeckt, die Freude bereitet und zu einer regelmäßigen Bewegung anspornt.«

Reinhold Gruber vom CHG sieht derweil den im Basketball unerlässlichen Teamgedanken als besonders wertvolle Komponente: »Nicht allein der Erfolg, sondern der Weg ist hier das pädagogische Ziel. Basketball ist deshalb eine ideale Sportart für unser Gymnasium.«

Ein großes Interesse beobachtet auch Verena Rausch von der Ludwig-Thoma-Grundschule. Im Austausch mit Jugendkoordinator Pires wird nun daran gearbeitet, das Angebot weiter zu optimieren. »Wir wollen im engen Kontakt bleiben, um die SAG zu einem Erfolg werden zu lassen«, sagt die Traunsteiner Konrektorin. An AKG und CHG wird vor allem die entspannte, aber gleichzeitig motivierende Herangehensweise der Übungsleiter Griffin und Biberovic gelobt.

So erhalten gleichermaßen erfahrene als auch junge Basketballer aus der fünften bis zehnten Klasse die Möglichkeit, mit Tipps und Tricks ihre Technik zu verbessern. »Die beiden lokalen Stars mit internationaler Wettkampferfahrung kommen bei unseren Schülern hervorragend an und sind auch abseits des Spielfelds sehr sympathisch«, freut sich Susanne Pickl.

TVT-Sportdirektor Franz Buchenrieder bedankt sich herzlich beim Trainerteam und den beteiligten Schulen. »Ebenfalls Danke sagen möchte ich auch Nicole Anderl von der Geschäftsstelle des Turnvereins für die aufwendige Administration und Lorenz Fakler, dem Vorsitzenden des Basketball-Fördervereins. Ohne dessen finanzielle Unterstützung das Projekt schier unmöglich zu realisieren gewesen wäre«, so Buchenrieder.

Für die Zukunft hat er sich auf dem Gebiet einiges vorgenommen: »Langfristig streben wir an, einen Basketball-Förderstützpunkt in Traunstein zu errichten.« Darin sieht auch Reinhold Gruber vom CHG eine logische Weiterführung des begonnenen Weges.

Mit Blick auf die erfolgreiche Historie des TVT mit seinem Gymnasium scheint diese Vision nicht abwegig, drangen doch die aus der SAG entstandenen Schulmannschaften der Jahre 2015 und 2016 gar bis auf die Ebene von bayerischen Meisterschaften vor. Drei der damaligen Akteure – Florian Pavic, Lukas Schwankner und Benedikt Riedel – finden sich heute im Kader des erfolgreichen Bayernligateams wieder. SK

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein