weather-image

Auszeichnung für erfolgreiche Alpine

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Die erfolgreichen Jugendlichen wurden für ihre Erfolge geehrt (von links): Peter Hüttinger, Josef Pfeiffer, Cornelia Marchfelder, Julia Skalic und Alfred Linhardt. (Foto: Wegscheider)

Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison wurden seitens des Skiverbandes Chiemgau im Bayerischen Hof in Inzell die Sieger und Platzierten des Sparkassencups Alpin geehrt.


Aufgrund der Tatsache, dass in diesem Jahr kein Förderabend stattfindet, wurden auch zugleich die tollen Leistungen der Chiemgauer Spitzensportler honoriert, allen voran die Medaillengewinnerin von der WM in Schladming und dreimalige Deutsche Meisterin Veronique Hronek, die mit der Plakette in Gold ausgezeichnet wurde.

Anzeige

Moderator Harald von Knörzer begrüßte im vollbesetzten Saal vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen, wegen denen die Ehrung stattfand. Der Vorsitzende des Skiverbands Chiemgau, Peter Hüttinger, der diese Veranstaltung das letzte Mal in seiner Funktion leitete, zeigte sich sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Der Vorsitzende der Sparkasse Traunstein, Alfred Linhardt, wollte sich ein Bild machen von der großen Teilnehmerzahl und auch von den sportlichen Leistungen: »Man muss auch mal schauen, was an Erfolgen im Winter erzielt wird, mit dem was wir als Sponsor einbringen.« Linhardt schien mit dem Gezeigten einverstanden zu sein, denn die Sparkasse stiftete einen neuen 200er Startnummernsatz.

Sportwart Rudi Hinterseer war insgesamt zufrieden mit den Rennen und der Abwicklung, allerdings sei das Wetter doch stark verbesserungswürdig für die nächste Saison. Hinterseer erhielt aus der Hand von Vorstand Peter Hüttinger den Ehrenbrief des Skiverbandes Chiemgau für die getane Arbeit.

Bei den folgenden Sonderehrungen erhielt Veronique Hronek die Plakette in Gold, Sabrina Weilharter, Patrizia Dorsch, Jenny Reinold, Pepi Ferstl, Philipp Porwol, und Georg Hegele die Plakette in Silber und Simona Hösl, Klaus Brandner, Dominik Schwaiger und Tommi Fischer die Plakette in Bronze.

Folgende Schüler erhielten die Medaille mit Goldrand: Julia Pronnet, Ferdinand Dorsch und Jonas Bolz. Mit der Medaille mit Silberrand wurden Genofeva Huber und Veit Schmuck ausgezeichnet.

Die jeweiligen Erstplatzierten Kinder (Platz 1 bis 5) bekamen bei der Siegerehrung einen Pokal überreicht und für die Ränge 6 bis 10 standen Sachpreise zur Verfügung. Dabei wurden die Kleinsten ab 2006 bis 2003 je nach Jahrgang aufgerufen und ab der U 12 bis U 16 hatte man zwei Jahrgänge zusammengefasst.

Siegerin in der U 12 wurde Maria Beyer vom SC Traunstein vor Laura Häusl vom SK Bad Reichenhall und Sarah Graßl vom WSV Königssee. Bei den Buben holte sich Philipp Gräfe vom SK Berchtesgaden den Sieg vor Luca Kurz vom TSV Siegsdorf und Michael Hirtl-Stanggassinger vom WSV Königssee. Julian Hildebrandt vom SC Inzell kam auf Position vier, war jedoch aufgrund eines schweren Sturzes bei den letzten drei Rennen nicht mehr am Start.

In der Klasse U 14 der Mädchen war Melissa Brandner vom WSV Königssee nicht zu schlagen. Ihr am nächsten kam Emilie Haßlberger vom SC Ruhpolding vor Luzia Dorsch vom SC Schellenberg. Überlegener Sieger bei den Buben wurde Fabian Aschauer vom WSV Königssee, der die beiden Reit im Winkler Lukas Schmuck und Martin Trattler klar auf die Plätze verwies.

Der Gesamtsieg bei den Mädchen U 16 ging in dieser Saison an Kathrin Hirtl-Stanggaßinger vom WSV Königssee vor Genovefa Huber vom SC Schellenberg und Regina Bauregger vom SC Inzell. Julia Pronnet vom TSV Siegsdorf kam nur auf Platz vier, konnte allerdings an den letzten vier Bewerben wegen anderer Rennen nicht teilnehmen. Veit Schmuck vom WSV Reit im Winkl sicherte sich den Titel bei den Buben und verwies Ferdi Dorsch auf den zweiten Platz vor Benedikt Marchfelder vom TSV Siegsdorf.

Geehrt wurden auch die Jugendlichen unter Trainer Paul Schrankl des SV Chiemgau für ihre starken Leistungen während der Saison. Cornelia Marchfelder, Julia Skalic, Johanna Weißenbacher und Josef Pfeiffer bekamen aus der Hand von Rudi Hinterseer ihre Preise überreicht.

Abschließend lobte der Sportwart noch die vielen Sponsoren und die treuen Helfer Hansi Rasp (bei allen Rennen vor Ort), Franz Graßl (verantwortlich U 12) sowie Maria Reiser.

Die Jahreshauptversammlung des SVC wird am 14. Juni in Hammer stattfinden und dabei wird ein neuer Vorsitzender gewählt, denn Peter Hüttinger steht dann nicht mehr zur Verfügung. hw