weather-image

Auswärtserfolg mit sechs Feldspielern

0.0
0.0

Ihre bislang stärkste Saisonleistung zeigten die Bezirksklasse-Handballer des SBC Traunstein im Spitzenspiel beim TuS Raubling. Der 34:31-Erfolg ist umso bemerkenswerter, da Spielertrainer Arnold Marx die Reise ins Inntal nur mit sechs Feldspielern antreten konnte.


Die Gastgeber dominierten das Spiel von Beginn an und erspielten sich schnell eine 4:1-Führung. Ricardo Pitsch und der starke Markus Peter sorgten jedoch für den zwischenzeitlichen Anschluss zum 7:8. Die Traunsteiner Defensive erzielte in der Folge viele Ballgewinne, die Marco Gerloff und Moritz Angerer in Torerfolge ummünzen konnten.

Anzeige

Mitte der ersten Halbzeit ging Traunstein erstmals mit 13:11 in Führung, musste aber schnell den erneuten 13:13-Ausgleich hinnehmen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den Teams, sodass es mit einem 17:17 in die Pause ging.

In der zweiten Spielhälfte war zunächst wieder der TuS die tonangebende Mannschaft. Raubling führte zwischenzeitlich mit 23:20, ehe die Kreisstädter durch Markus Peter, der diesmal mit zehn Toren der beste SBC-Akteur war, eine Aufholjagd starteten. In dieser Phase gelangen dem Sportbund fünf Treffer in Folge.

Die nunmehr druckvolle Offensive der Gäste stellte den TuS immer öfter vor Probleme. Nach der neuerlichen Traunsteiner Führung zum 28:27 schwanden den Gästen aufgrund der fehlenden Wechselmöglichkeiten aber allmählich die Kräfte. Raubling kam noch einmal auf 29:29 heran. Zusätzlich personell geschwächt wurde der SB Chiemgau Traunstein durch die dritte Zeitstrafe von Moritz Angerer und der damit verbundenen Roten Karte acht Minuten vor Spielende.

Die Traunsteiner Defensive um Martin Stiriz zeigte nun, wie die gesamte Mannschaft, eine hervorragende Leistung und ließ dem Tabellenvierten keine Möglichkeit mehr zum Torerfolg. Auch der SBC-Angriff kämpfte beherzt und erzielte in der Schlussphase nochmal vier Tore in Serie, die letztendlich zum überraschenden, aber durchaus verdienten 34:31-Auswärtserfolg führten.

Mit diesem wichtigen Sieg hat der SBC II nun vorerst seinen dritten Platz in der Bezirksklasse Oberbayern Gruppe III gesichert. An diesem Wochenende hat die Mannschaft spielfrei, ehe am 16. Februar der Tabellensiebte TuS Prien II in der Landkreishalle an der Wasserburger Straße zu Gast ist.

Für den SBC Traunstein II spielten Richard Engel und Arnold Marx (im Tor) sowie Martin Stiriz (4), Moritz Angerer (6/1), Marco Gerloff (4), Florian Laufenböck, Markus Peter (10), Ricardo Pitsch (7/1), und Martin Brunner (3). ala