weather-image

Aus der Fußball-A-Klasse Gruppe VI

0.0
0.0
Bildtext einblenden
SVR-Torjäger Thomas Nawratil (links) war gegen Stein zweimal per Strafstoß erfolgreich. (Foto: Weitz)

Stein/St. Ge. - Ruhpolding 0:4


Nach einer mühsamen ersten Hälfte sprang für den SV Ruhpolding im Gastspiel beim TSV Stein/St. Georgen letztendlich doch noch ein deutlicher Sieg heraus. Im ersten Spielabschnitt versuchten es die Ruhpoldinger vor allem durch Schüsse aus der Distanz. Ein Erfolg sprang dabei jedoch nicht heraus. In der 21. Minute hatte Matthias Wessely die beste Chance der Gastgeber, doch seinen Schuss aus kurzer Distanz wehrte SVR-Schlussmann Xaver Utzinger ab. Kurze Zeit später kam Jonas Neuhofer im TSV-Strafraum zu Fall, was der Schiedsrichter als Foulspiel ahndete. Den Strafstoß verwandelte Thomas Nawratil sicher zur SVR-Pausenführung.

Anzeige

Die zweite Hälfte begann schwungvoll, denn schon wenige Sekunden nach Wiederanpfiff gelang Neuhofer der schönste Treffer des Spiels, als er mit einem Heber per Außenrisst aus etwa 16 Metern TSV-Torwart Antonio Nowak keine Chance ließ – 0:2. Neun Minuten später folgte durch Berni Braun nach einem Zuspiel von Tommy Plenk das Tor zum 0:3 durch einen platzierten Flachschuss ins linke Eck. In der 75. Minute kam Philipp Mix über links zur besten Tormöglichkeit der ansonsten harmlosen Gastgeber, doch Utzinger reagierte gut und klärte zur Ecke. Fünf Minuten vor dem Spielende bekamen die Ruhpoldinger den zweiten Elfmeter zugesprochen. Wieder trat Nawratil an und schnippte diesen frech zum 0:4-Endstand ein. AU