weather-image
14°

Aus den Abteilungen des SBC Traunstein

0.0
0.0

Handball: Abteilungsleiter Armin Brunner sprach von einer spannenden Saison, die nach dem Aufstieg der Ersten Herrenmannschaft in die Landesliga und der Zweiten Herrenmannschaft in die Bezirksliga als die bisher erfolgreichste Saison in die Vereinsgeschichte eingehen wird.


Über 100 Kinder nahmen in den sieben bestehenden Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, wobei die männliche C-Jugend den Meistertitel in der übergreifenden Bezirksliga errang.

Anzeige

Auch die Damenmannschaft kann auf eine gelungene Saison zurückblicken, in der man als Aufsteiger den Klassenerhalt in der Bezirksliga unter Dach und Fach brachte. Besonders stolz ist Brunner auch auf die Schiedsrichterriege in der Abteilung. Moritz Angerer und Martin Brunner wurden sogar dank ihrer guten Leistungen im Gespann erneut in den Landeskader des Bayerischen Handballverbandes berufen. In der Jugendarbeit gab es zudem wieder viele Aktivitäten wie zum Beispiel die Maßnahme mit dem Thema »Gefahren im Internet«, die in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Traunstein durchgeführt wurde.

Fußball: Abteilungsleiter Rainer Hörgl stellte zunächst die schwierigen Bedingungen für seine Fußballer in der Vorbereitung bedingt durch die letztjährige Hochwassersituation und den langen Winter dar, die mit großen Anstrengungen behoben werden konnten. Mit der Saison der Dritten Mannschaft, die in der B-Klasse sei, war Hörgl sehr zufrieden. Die Zweite Mannschaft, die mit Robert Kranich einen sehr engagierten Trainer besitzt, erreichte trotz Personalmangels den Klassenerhalt in der Kreisliga.

Mit der Ersten Mannschaft verfehlte man den erhofften Aufstieg in die Landesliga nur knapp. Die Konstanz habe in den Auswärtspartien gefehlt, während man zu Hause im EHG-Sportpark sehr gute Leistungen zeigte. »In der nächsten Saison wollen wir aber wieder angreifen«, so Hörgl. Dagegen seien die Leistungen der Fußballjugend in dieser Saison nicht gerade rosig gewesen. Hier sollen aber in der kommenden Saison neue Akzente gesetzt werden.

Taekwondo: Der Schwerpunkt in der von Franz Ober geführten Abteilung liegt im Breitensport. Gleichzeitig werden engagierte Sportler an Wettkämpfe herangeführt.

Eine Vielzahl an Mitgliedern nimmt während des Jahres an überregionalen Lehrgängen, Wettkämpfen und Veranstaltungen teil. Zudem veranstaltete die Abteilung einen Lehrgang mit anschließender Gürtelprüfung in Traunstein unter der Leitung von Großmeister Ryu (7. Dan Taekwondo).

Thomas Klughammer bestand vor kurzem in München die Prüfung zum 5. Dan (Schwarzer Gürtel) und darf sich fortan Großmeister im Taekwondo nennen. Ein Höhepunkt des Jahres ist für die Abteilung der zweitägige Sommerlehrgang in Traunstein mit Prüfung. Zudem nahmen einige Sportler an den Innviertel Open teil und erreichten dabei zwei Gold- und eine Silbermedaille. Mit Klaus Wels konnte im Dezember nach längerer Zeit wieder ein Mitglied den 1. Dan-Meistergrad erreichen.

Leichtathletik/Freizeitsport: In der Abteilung liegt der Schwerpunkt nach wie vor bei der Abnahme von Sportabzeichen. Abteilungsleiter Rainer Schenk berichtete, dass bei der Jahresabschlussfeier wieder 19 Deutsche Sportabzeichen und ein SBC-Sportabzeichen (früher: Bayerisches Sportabzeichen) überreicht werden konnten. Auch die Seniorengruppe steht nach wie vor fleißig im Trainingsbetrieb.

Gut angenommen wird auch das Training in der Gymnastikgruppe unter der Leitung von Luzia Brunner. Zusammen mit TV Traunstein ist es darüber hinaus wieder gelungen, eine Schüler-Leichtathletikgruppe ins Leben zu rufen. Derzeit findet das Training mit bereits 25 Kindern in Haslach statt. Beim Traunsteiner Halbmarathon war der SBC mit sieben Teilnehmern vertreten. Mit Johannes Pradler, Sandra Goldmann-Bogner, Luzia Brunner und Christian Kegel wurde dabei der vierte Platz in der Mannschaftswertung belegt. Karl Seidl unterbot zudem beim Berlin-Marathon die »magische« Vier-Stunden-Grenze mit einer Zeit von 3:46,01.

Sehr erfolgreich war Norbert Röhrle in der M 70 mit drei bayerischen Meistertiteln im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf. Im Speerwurf belegte er bei der Deutschen Meisterschaft Platz 9. Zusammen mit Sepp Schwankner nahm er zudem an der Senioren-Weltmeisterschaft in Brasilien teil. Sepp Schwankner wurde zudem Südbayerischer Seniorenmeister im Speerwurf.

Breitensport: Max Hohenadler berichtete über die Abteilung, in der sich die Mitglieder im Winter vor allem mit Hallenfußball und Skigymnastik fit halten. Auch zur Integration trägt die Abteilung erfolgreich bei. Derzeit sind fünf Männer aus Mali mit im Training dabei.

Im Sommer wird hauptsächlich der Fußball- und Radsport geprägt. In diesem Jahr ist wieder eine Radtour auf das Roßfeld geplant. ala

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein