weather-image
20°

Auftakt mit sieben Springprüfungen

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Er gehört zu den namhaften Teilnehmern, die auch wieder für das Chiemsee-Pferdefestival gemeldet sind: Felix Haßmann, hier auf seinem Pferd Baron. (Foto: Weitz)

Mit einem großem sportlichen Angebot wird am heutigen Donnerstag das Chiemsee-Pferdefestival (30. August bis 9. September) auf Gut Ising eröffnet: Insgesamt stehen heute ab 8 Uhr sieben Springprüfungen auf dem Programm.


Und in den nächsten Tagen geht es Schlag auf Schlag weiter. Für die rund 500 gemeldeten Reiter aus 22 Nationen sind Wettbewerbe der verschiedensten Leistungsklassen angeboten. Dabei geht es in dieser Woche ausschließlich im Springreiten zur Sache. In der kommenden Woche folgen ab Dienstag weitere Springprüfungen. Zudem werden den Pferdesportfans ab Donnerstag, 6. September dann auch hochkarätige Dressur-Wettbewerbe geboten – unter anderem der Grand Prix de Dressage (Donnerstag, 18 Uhr, Klasse S***) und die Grand Prix Kür (Samstag, 8. September, 21.30 Uhr/Kl. S***).

Anzeige

»Der Aufbau war schon am Dienstag komplett fertig, am Mittwoch kommen die Pferde«, teilte Turnierleiter Josef Beilmaier auf Anfrage mit. Die eher mäßigen Vorhersagen bezüglich der Witterungsbedingungen für die ersten Wettbewerbstage schrecken ihn dabei nicht: »Wir sind auch für schlechtes Wetter gut gerüstet«, betont der Chieminger.

Zum einen für die Zuschauer, für die es ja unter anderem im großen Festzelt immer trockene Sitzgelegenheiten gibt, aber zum anderen auch für die Wettkämpfe: »Unsere Plätze sind wasserbeständig.« Die Reiter und ihre Pferde müssen das ohnehin sein.

Gemeldet sind für die ersten Wettbewerbstage zahlreiche Sportler, die in Ising schon vordere Platzierungen erreicht hatten. So sind in der ersten Woche unter anderem Tina Deuerer (RV Eppelheim) und Sönke Kohrock (RC Gut Winkelacker) am Start, die im Vorjahr am Abschlusstag beim zweiten Großen Preis von Ising die Ränge 2 und 3 belegt hatten.

Zu den auf höherer Ebne schon erfolgreichen Reitern gehören unter anderem auch Felix Haßmann (ZRV Lienen) und Vielseitigkeits-Olympiasieger Michael Jung. Jung – der sich in den vergangenen Jahren immer wieder begeistert vom Isinger Turnier gezeigt hatte – bringt auch diesmal wieder unter anderem sein Pferd Fischer Daily Impressed mit, mit dem er schon im vergangenen Jahr gute Leistungen in Ising abgeliefert hatte.

Der 36-Jährige war auch im deutschen Team wieder als Leistungsträger fest für die Reitsport-WM in den USA eingeplant, kann allerdings nicht wie geplant teilnehmen: Seine Stute Rocana hat sich laut einer Mitteilung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) das Fesselgelenk vorne links verstaucht. So muss die deutsche Mannschaft erstmals seit vielen Jahren auf einen Einsatz von Jung verzichten.

Ebenso in Ising mit am Start ist auch wieder Andreas Schrankl vom RFV Mühldorf/Altötting. Er hatte im Vorjahr vor allem auf Fly High gut mitgemischt.

Zu den sportlichen Höhepunkten gesellt sich auch das Rahmenprogramm. Zu den bewährten Programmpunkten gehören die Isinger Marktwoche – unter anderem mit Ausstellern aus den Bereichen Wein, Kunst, Mode, Dekoration, Schmuck – das Kinderprogramm (mit Kinderschminken, Hüpfburg, Ponystreicheln und Animation) sowie zwei musikalische Höhepunkte im Festzelt: Am morgigen Freitag (ab 19 Uhr) gibt es dort Livemusik mit der Band »14 Hoibe«. Am Freitag, 7. September ist ab 21 Uhr die Pop-Rock Coverband »Fire44« zu Gast. Der Eintritt bei diesen wie bei den sportlichen Veranstaltungen ist kostenlos.

Neu ist heuer die jeweils Samstag stattfindende Fohlenauktion. Am 1. September findet ab 19 Uhr die Auktion für springbetonte Reitpferdefohlen statt. Am 8. September findet ab 19.45 Uhr die Auktion für dressurbetonte Reitpferdefohlen statt.

Im Mittelpunkt stehen aber die Aktiven. Und für die geht es heute um 8 Uhr mit einer Springprüfung für junge Pferde (6- und 7-jährig/1,25 m/1,30 m) los. Das Programm dauert bis zum Abend. Den Abschluss bildet heute ab 19.30 Uhr eine anspruchsvolle Springprüfung der Klasse S * (1,40 m). Es folgen an den nächsten Tagen weitere spannende Prüfungen, ehe am Sonntag ab 14.30 Uhr der Große Preis der Bethmann-Bank – eine Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen – den Abschluss der ersten Turnierwoche bildet. who