weather-image

Aufgalopp beim SV Seeon/Seebruck

0.0
0.0

Der Fußball-Kreisklassist SV Seeon/Seebruck beginnt am Dienstag um 19 Uhr mit der fünfwöchigen Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde. Trainer Ralf Rößler und seine Assistenten Erik Hastenteufel und Markus Heinzmann, der den Trainerstab verstärkt, bitten die Spieler zu 13 Trainingseinheiten. Zudem wurde eine Reihe von Testspielen vereinbart.


Rößlers Ziel ist, in der Kreisklasse Gruppe II so lange wie möglich oben mitzuspielen. Mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter DJK Griesstätt – allerdings bei einem Spiel mehr – stehen die Chancen nicht schlecht. Für die Zweite Mannschaft, die als Aufsteiger in der A-Klasse Gruppe VI stark abstiegsgefährdet ist, steht einzig und alleine der Klassenerhalt im Vordergrund.

Anzeige

Im Kader des SVS gab es auch personelle Veränderungen. Maxi Köhler (TV Feldkirchen) und Rückkehrer Thomas Wolf (TSV Neubeuern) haben sich den Chiemseern angeschlossen. Zudem hat Alex Buchner (von den A-Junioren), seine langwierige Verletzung überwunden.

Allerdings gibt es auch negative Meldungen: Mario Huber musste verletzungsbedingt seine Fußballschuhe an den Nagel hängen und Torjäger Thomas Parzinger laboriert weiter an den Folgen eines Kreuzbandrisses. Höhepunkt der Vorbereitung soll wieder das Trainingslager vom 13. bis 16. März in Kurtinig/Südtirol werden. Dort finden ebenfalls zwei Aufbauspiele statt.

Das Testspielprogramm des SV Seeon/Seebruck: 1. März, 13.30 und 15.30 Uhr, beim TV Obing (beide Mannschaften); 8. März, 15.30 und 17.15 Uhr, Kunstrasen Schloßberg: ASV Eggstätt (beide Mannschaften) und am 22. März, 13 und 15 Uhr zu Hause gegen den SC Inzell (beide Mannschaften). td

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: