weather-image
22°

Attraktives Vorbereitungsturnier

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Lukas Lösken (am Ball) wird den Sportbund Chiemgau Traunstein aus persönlichen Gründen verlassen. (Foto: Seidl)

Die Handballer des Sportbunds Chiemgau Traunstein (Bezirksoberliga) absolvieren am heutigen Samstag ab 15 Uhr in Burghausen ihren nächsten Härtetest. Die Mannschaft um Trainer Markus Münch trifft dort auf den gastgebenden Bezirksoberligisten SV Wacker Burghausen sowie auf Ostbayerischen HC (Bezirksliga). Bei einer Spielzeit von je 2 x 20 Minuten im Modus » Jeder gegen Jeden« bestreiten die Chiemgauer den Turnierauftakt gegen die gastgebenden Salzachstädter in der Burghausener Sportparkhalle.


Der Sportbund wird mit seiner stärksten Aufstellung antreten. Der SV Wacker, der in der vergangenen Saison den dritten Platz in der BOL Altbayern belegt hatte, ist dabei genau der richtige Gradmesser für den SB Chiemgau. Dieser hat mit den ehrgeizigen Neuzugängen Robert Wiedl (zuletzt TSV Trostberg) und Jens Klein (zuletzt TSV Schleißheim II) bereits jetzt sehr viel Freude.

Anzeige

Im Anschluss wartet um 16 Uhr bereits der Ostbayerische HC um den ehemaligen Rodinger Bayernligatrainer Manfred Paulus. Die ambitionierten OHC-Löwen aus der Oberpfalz wurden erst in der vergangenen Saison gegründet und streben nun nach ihrer Premierensaison, die den Bezirksligaaufstieg zur Folge hatte, den nächsten Schritt mit dem Aufstieg in die Bezirksoberliga an.

Der Verein aus Cham besteht zum Großteil aus ehemaligen Rodinger und Chamer Spielern. Als Verstärkungen kamen zudem Marek Nachtmann (unter anderem bei Bayernligist HC Sulzbach aktiv) und Fabian Graßl (zuletzt bei Landesligist SG Regensburg).

Zuletzt mussten die Traunsteiner in der Kaderplanung einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Mit dem 20-jährigen Lukas Lösken verlässt ein talentierter Rückraumspieler aus persönlichen Gründen den Sportbund. In der vergangenen Spielzeit war er in der Zweiten Herrenmannschaft aktiv. ala