weather-image
15°

Anika Fuchs und Felix Kern siegen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Anika Fuchs und Felix Kern vom MSC Teisendorf siegten in ihren Klassen und waren Tagesschnellste beim 1. Vorlauf der deutschen MSJ-Meisterschaft. (Foto: Sojer)

67 Pilotinnen und Piloten haben in sechs Altersklassen den Kampf um Qualifikationspunkte für den deutschen Meisterschafts-Endlauf mit den Pylonen auf dem Motorsportgelände des MSC Teisendorf aufgenommen – dort fand der 1. Vorlauf zur deutschen MSJ-Meisterschaft statt.


Die Klasse VI gewann Alex Ruhland vom MSC Vohburg vor Tamara Tontsch (MSC Teisendorf) und Lisa Hobl (MSC Vohburg). In der Klasse V gingen zwölf Fahrer an den Start. Der amtierende deutsche Meister Felix Kern vom MSC Teisendorf setzte sich gegen Daniel Dichtl vom MSC Vohburg durch und war damit auch tagesschnellster Bub. Die weiteren MSC-Fahrer Maxi Geigl und Maxi Schallinger landeten auf den Plätzen drei und vier.

Anzeige

In der Klasse IV setzte sich Florian Lindlbauer vom MSC Zeilarn gegen zehn Konkurrenten durch. Sein Vereinskollege Lukas Stadler wurde Zweiter, Janina Fuchs vom MSC Teisendorf Dritte. Markus Esterer hatte an diesem Tag etwas Pech und landete trotz Pylonenfehler noch auf Rang fünf.

Anika Fuchs vom MSC Teisendorf gewann die Klasse III, in der insgesamt 15 Teilnehmer gestartet waren – für Anika Fuchs war es der allererste Sieg überhaupt. Zusätzlich war sie das tagesschnellste Mädchen. Auf dem 2. Platz folgte Tamina Wagner vom AMC Neuötting vor Max Kern vom MSC Teisendorf.

Teisendorfs Neuzugang Michael Gruber errang in seinem ersten Rennen den 4. Platz. Er war mit acht weiteren Piloten in der Klasse II gestartet. Lars Steuer erreichte den 6. Rang. Franziska Pfitzenmeier vom MSC Zeilarn setzte sich vor Martin Langenfeld vom MSC Vohburg und Justin Kammerbauer (MSC Zeilarn) durch.

In der jüngsten Altersklasse, der Klasse I, gingen elf Teilnehmer an den Start, darunter auch drei der vier Neuzugänge des MSC Teisendorf. Nachdem die »Youngsters« sich an die Bedingungen gewöhnt hatten, ging der 1. Platz an Diana Kastenhuber vom AMC Neuötting vor Max Mohr vom MSC Marktleuten und Dominik Grimm vom MSC Vohburg. Die Teisendorfer MSC-Fahrer belegten die Plätze sechs (Florian Weidacher), acht (Patrick Minkenberg) und zehn (Felix Minkenberg).

Die Mannschaftswertung dominierten ebenfalls die Gastgeber: Der amtierende deutsche Meister MSC Teisendorf gewann mit den Fahrern Felix Kern, Maxi Schallinger, Maxi Geigl und Tamara Tontsch vor dem MSC Zeilarn. Ein Riesenerfolg war auch der 3. Platz für den MSC Teisendorf II mit Anika Fuchs, Janina Fuchs, Markus Esterer und Sven Bachmann.

Anika Fuchs und Felix Kern als Tagesschnellste rundeten das tolle Gesamtergebnis des MSC Teisendorf ab.

Der nächste Vorlauf findet bereits am kommenden Wochenende in Neuötting statt, bevor es dann noch nach Vohburg, Marktleuten, Coburg, Tacherting und Zeilarn geht. soj