weather-image
12°

Andreas Stadler neuer Schützenkönig

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Gewinner des Königsschießens 2016 bei der Eichengrün Hufschlag-Surberg: Der neue Schützenkönig Andreas Stadler (links) und Jungschützenkönig Markus Steinbacher.

31 Gewehr- und Pistolenschützen, darunter 11 Jugendliche, beteiligten sich am Königs/Dreikönigsschießen 2016 der Schützengesellschaft Eichengrün Hufschlag-Surberg. Schützenkönig wurde Andreas Stadler mit einem 44,55-Teiler vor Albert Biermaier (97,95) und Schützenmeister Helmut Wohlfarth (151,8).


Schützenkönig bei der Jugend wurde Markus Steinbacher mit einem 137,6-Teiler vor Anita Klauser (207,1) und Sebastian Thanbichler (217,9). Die Dreikönigsscheibe gewann Hermann Lindner mit einem 17,6-Teiler. – Die weitere Ergebnisse:

Anzeige

Meister, Schützen (7 Teilnehmer): 1. Helmut Wohlfarth 91/91 Ringe; 2. Andreas Wohlfarth 91/90; 3. Vinzenz Thullner 91/86; 4. Siegfried Binder 89; 5. Isolde Ramgraber 88. – Senioren, aufgelegt (10): 1. Traudl Haberlander 99/99; 2. Andreas Stadler 99/97; 3. Albert Biermaier 97/95; 4. Manfred Siber 97/92; 5. Hermann Lindner 96. – Jugend (11): 1. Manuela Poling 89; 2. Valentin Thullner 87; 3. Sebastian Thanbichler 85; 4. Anita Klauser 76; 5. Lukas Steinmaßl 75.

Luftpistole (3): 1. Heidi Schützinger 75-Teiler.

Punktscheibe, Schützen (7): 1. Vinzenz Thullner 16,3-Teiler; 2. Helmut Wohlfarth 61,9; 3. Isolde Ramgraber 63,7; 4. Marion Wohlfarth 71,3; 5. Heidi Schützinger 75,5. – Senioren, aufgelegt (10): 1. Andreas Stadler 4,8; 2. Hermann Lindner 19,3; 3. Sigi Selbertinger 24,2; 4. Albert Biermaier 34,0; 5. Manfred Biermaier 40,6. – Jugend (11): 1. Manuela Poling 15,5; 2. Niklas Steinmaßl 32,9; 3. Ludwig Pertl 56,0; 4. Sebastian Thanbichler 59,6; 5. Valentin Thullner 61,7.

Dreikönigsscheibe, Schützen und Jugend (21): 1. Andreas Wohlfarth 53,5-Teiler; 2. Siegfried Binder 57,9; 3. Valentin Thullner 76,4; 4. Helmut Wohlfarth 81,8; 5. Marion Wohlfarth 82,0.

Senioren, aufgelegt (10): 1. Hermann Lindner 17,6; 2. Albert Biermaier 25,0; 3. Sigi Selbertinger 46,5; 4. Sepp Schützinger 48,1; 5. Manfred Biermaier 57,7.