weather-image
26°

Andreas Greimel bei den Herren vorn

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Hahn im Korb war bei der Dorfmeisterschaft im Stockschießen in Oberwössen der jüngste Teilnehmer Pius Voit. Er präsentierte sich mit dem Sieger des Einzelwettbewerbes Andreas Greimel im Vordergrund. Unter den Siegern war auch Vroni Rudolf. Sie gewann das Einzelschießen bei den Damen. Und schließlich gratulierte der Abteilungsleiter der Stockschützen Thomas Stöhr (von links im Hintergrund) der Feuerwehr zum Mannschaftssieg. Es sind Markus Hütter, Andreas Schweinöster, Vinzenz Voit, Benedikt Breck (als Vertreter für Mannschaftsmitglied Thomas Steiner, der für die Auswertung zuständig war) und Franz Pertl. (Foto: Flug)

Spannende Wettkämpfe brachte die Dorfmeisterschaft im Stockschießen auf dem Stockplatz an der Oberwössner Frei. Die Stockschützen im ASV Oberwössen waren Veranstalter dieses Wettbewerbs. Das Ergebnis im Mannschaftswettbewerb war fast absehbar. Alljährlich wechselt sich als Sieger die Mannschaft »Stammtisch« mit der der Feuerwehr ab, heuer blieb die Feuerwehr vorn.


Am Einzelschießen mit Zielmaßen und Stockschießen nahmen zwölf Sportler teil. Unter den Zuschauern waren auch einige Feriengäste und hatten ihre Freude an den Wettkämpfen. Einziges Kind der Einzelwettbewerbe und damit Sieger in seiner Klasse wurde mit 124 Punkten Pius Voit. Er hatte einen etwas leichteren Stock. Eine verdoppelte Teilnehmerzahl (vier Damen) gegenüber dem Vorjahr sah Abteilungsvorstand Thomas Stöhr, Leiter des Wettbewerbs, bei den Damen. Das war neu, gewohnt aber war das Ergebnis. Der erste Platz ging erneut an Vroni Rudolf. Sie behauptete sich im spannenden Zweikampf vor Kathi Messerer. Dritte wurde Johanna Steiner.

Anzeige

Bei den sieben Herren im Einzelschießen gab es klare Verhältnisse. Jeweils mit sicherem Abstand ordneten sich Andreas Greimel (110 Punkte) auf Platz eins, Jakob Blösl (92 Punkte) auf Platz zwei und Wolfgang Steiner-Tangl (75) auf Platz drei ein. Eine engere Leistungsdichte gab es im Mittelfeld. Hinter dem Vierten Andreas Voit (65 Punkte) folgte Sepp Wimmer mit 59 Punkten.

Fünf Mannschaften traten an, neben dem »Stammtisch« waren es Mannschaften von Feuerwehr Oberwössen, Trachtenverein D’Rechlberger und Schützengesellschaft Hochwand. Dazu meldete eine private Mannschaft. Letztendlich setzten sich mit 14:2 Punkten die Feuerwehrleute an die Spitze. Ihre Schützen waren Andreas Schweinöster, Franz Pertl, Markus Hütter, Vinzenz Voit und Thomas Steiner.

Dem Stammtisch blieb mit 11:5 Punkten der zweite Platz. Auch mit weiblicher Verstärkung von Franzi Mühlberger blieb dem Trachtenverein um Dorfmeister Andreas Greimel nur der dritte Platz. 9:7 Punkte brachten sie auf ihr Konto.

Bei der Siegerehrung blickte Thomas Stöhr auf einen gelungenen Wettbewerb zurück. Zum Abschluss setzten die bewährten, jungen Oberwössner Ziacherer an. ASV-Vorstand Wolfgang Färbinger hatte sein Liederbuch und die Gitarre mitgebracht. lukk