weather-image
21°

Amadé Wagner feiert Sieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Waginger Amadé Wagner war über die Sechs-Kilometer-Distanz der Schnellste in seiner Klasse.

Bei bestem Wetter und perfekten Streckenbedingungen fand der Herbst-Leistungstest des Bayerischen Ruderverbandes über die Langstreckendistanz in Erlangen statt. Erstmals konnte dabei der Waginger Ruderverein einen Sieg in der Klasse der 15- und 16-jährigen Junioren verbuchen.


Amadé Wagner legte die sechs Kilometer lange Strecke als Schnellster im mit 19 Teilnehmern stark besetzten Feld zurück. Auch Lukas Reim zeigte eine gute Leistung und kam mit seiner Zeit auf den fünften Platz. Für Zeno Bode lief es hingegen weniger gut, er musste sich mit einem der hinteren Plätzen zufrieden geben.

Anzeige

Bei den Juniorinnen der gleichen Altersklasse kam Shania Ghandour auf einen sechsten Platz und blieb damit in der ersten Hälfte des Feldes dieser Klasse. Aufgrund der erbrachten Leistungen dürfen Wagner, Reim und Ghandour sich über eine Einladung ins Jugend-Trainingslager des Bayerischen Ruderverbandes auf der Regatta-Anlage in Oberschleißheim freuen.

Die 13- und 14-jährigen Mädchen und Buben ruderten in Erlangen über eine Distanz von drei Kilometer. Manuela Fenninger kam zwar hinter ihrer Konkurrentin ins Ziel, zeigte aber dass auch bei ihr eine positive Weiterentwicklung unübersehbar ist. Jonas Richter belegte ebenfalls einen sehr guten zweiten Platz und ließ damit viele Konkurrenten hinter sich. Insgesamt stellten die Waginger Trainer eine positive Leistungsentwicklung der Kinder und Jugendlichen des Waginger RV fest. So ist man den vorderen Plätze bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften recht nahe gekommen.