weather-image
28°

Alois Zillner mit bestem Blattl

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei der Siegerehrung des Dorfkönigs wurden die drei Erstplatzierten ausgezeichnet. Unser Bild zeigt (von links) Andreas Starzer (3. Platz), Dorfschützenkönig Alois Zillner, den zweitplatzierten Bernhard Ramstötter und Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer. (Foto: W. Huber)

Sehr groß war wieder die Beteiligung beim 4. Dorfschießen, das die SG Edelweiß Holzhausen für alle Bewohner aus Teisendorf und den ehemaligen Gemeinden Holzhausen, Freidling und Roßdorf veranstaltete. 834 Schützen – darunter 95 aktive Schützen – beteiligten sich und die Mitglieder der SG Edelweiß hatten an den vier Schießtagen alle Hände voll zu tun, um die Ergebnisse auszuwerten, da die Schützen bei verschiedenen Mannschaften mehrmals antreten konnten.


Es waren insgesamt 65 Mannschaften angetreten, von denen 63 mit den jeweils fünf besten Sportlern in die Wertung kamen, hierbei durfte aber nur ein aktiver Schütze sein. Ganz hervorragend waren die Ergebnisse beim Blattlschießen. Hier traf Alois Zillner vom Schnalzerverein Holzhausen mit einem 3,7-Teiler am besten und wurde Dorfkönig. Die Ergebnisse waren erfreulich, sogar der 100. gewertete Schütze hatte noch einen 40,3-Teiler.

Anzeige

Bei der Siegerehrung im Saal des Braugasthofes Alte Post freute sich der Schützenmeister der SG Edelweiß Holzhausen, Thomas Wamprechtshammer über die gute Teilnahme und lobte vor allem die vielen Sponsoren und Spender sowie allen Helfern des Vereins. Wie der Schützenmeister weiter berichtete, wurde an insgesamt 26 Stunden geschossen.

Bei der Preisverteilung wurden zunächst die drei Mannschaften mit den meisten Teilnehmern honoriert. Für die Mannschaft aus Karlsbach traten 50 Schützen an, sie erhielten einen Gutschein über 30 Liter Bier. Es folgten der Schnalzerverein Holzhausen (25 Schützen/Gutschein über 20 l Bier) und der Teisendorfer Trachtenverein (24 Teilnehmer/10 l Bier).

Es folgte die allgemeine Mannschaftswertung. Bei Ringgleichheit zählte die größere Mannschaftsstärke. Jede gewertete Mannschaft erhielt einen Preis, wobei die Ergebnisse oftmals sehr eng beisammen lagen.

Auf den 1. Platz kam die »Freisei-Mannschaft« mit 938 Ringen. Hier wurden gewertet: Stefan Mühlbacher 193 Ringe, Matthias Mühlbacher jun. 191, Mathias Mühlbacher sen. 187, Katharina Mühlbacher 186 und Christoph Mühlbacher 181. Diese Mannschaft bekam zusätzlich den Wanderpokal überreicht, den sie nun ein Jahr lang behalten kann. Die weiteren Ergebnisse: 2. Löschzug Roßdorf 931 Ringe; 3. FFW Teisendorf 930; 4. Josefsverein 926; 5. Dorfgemeinschaft Gumperting 924; 6. Dorfgemeinschaft Mehring 922; 7. Leonhardigilde 921; 8. Soldatenkameradschaft 919; 9. Karlsbach 913; 10. Lamminger OHG 908.

Dann folgte die Einzelwertung zum Dorfkönig. Hier lag Alois Zillner vom Schnalzerverein Holzhausen mit einem 3,7-Teiler vorn und erhielt von Schützenmeister Thomas Wamprechtshammer eine Schützenscheibe überreicht. 2. Bernhard Ramstötter, Sing Sang Teisendorf 5,3-Teiler; 3. Andreas Starzer, Lamminger OHG 5,6-T; 4. Helmut Heigl, DFFK v.V. Teisendorf 7,0; 5. Christina Krempke, Edeka Zeiler 8,1; 6. Manfred Hell, Endorf 9,6; 7. Lisa Mader, Traumfrauen 10,3; 8. Thomas Wamprechtshammer, Schnalzerverein Holzhausen 11,5; 9. Helmut Heigl, Schödlinger Dorfgemeinschaft 11,5; 10. Matthias Mühlbacher jun., Dorfgemeinschaft Gumperting 11,7-T. Bei gleicher Teilerzahl zählt das bessere Deckblatt. Bei der Einzelwertung gab es für alle anwesenden Teilnehmer Einkaufsgutscheine für Teisendorfer Geschäfte. wh