weather-image
27°

Albert Eder verstärkt das Trainerteam

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Albert Eder bleibt dem SV Kirchanschöring erhalten. Der ehemalige Kapitän wird künftig das Trainerteam um Chefcoach Michael Kostner verstärken. (Foto: Butzhammer)

Einige neue Gesichter hat es beim Trainingsauftakt des Fußball-Bayernligisten SV Kirchanschöring in Fridolfing gegeben. Eine weitere Personalie gab der Verein kurz vor dem Aufgalopp noch bekannt: Ex-Kapitän Albert Eder wird künftig Michael Kostner, Alex Harsch und Seppi Weiß im Trainerstab unterstützen. Das teilte Thomas Dengel aus der SVK-Abteilungsleitung mit.


»Wir sind total froh, einen Typen wie Albert bei uns zu haben und ihn an den Verein und die Mannschaft binden zu können«, freute sich Dengel. Ihm war es ungemein wichtig, Eder als Identifikationsfigur im Trainerstab zu wissen.

Anzeige

Das Auftakttraining war ein Kennenlernen zwischen den alt-eingesessenen SVK-Garanten und den Neuzugängen. Trotzdem herrschte bereits eine gute und fröhliche Aufbruchsstimmung. Auch so mancher Kirchanschöringer Fan kam ins benachbarte Fridolfing, um sich ein erstes Bild zu machen.

Neu im Team dabei sind Maximilian Probst, Waldemar Daniel und Hannes Kraus (alle SB Chiemgau Traunstein) sowie Kevin Kostner (TSV Tittmoning) und Philipp Hartl (Wikinger Ried). Über Neuzugang Kevin Kostner sagte Dengel, dass »Kostner junior« nach seiner Zeit als Spielertrainer in Tittmoning es sportlich noch einmal wissen wolle. »Wir freuen uns, einen erfahrenen Spieler gewonnen zu haben«, hob Dengel hervor, der in den letzten Wochen mit seinen Kollegen in der SVK-Abteilungsleitung wahrlich viel Arbeit hatte.

Der talentierte Österreicher Philipp Hartl musste beim Auftakt zwar noch verletzungsbedingt zuschauen, wird aber künftig auf den Außenpositionen das Team ergänzen. »Der Phillip möchte den nächsten Schritt in der 5. deutschen Liga machen, deshalb ist die Entscheidung zu unseren Gunsten ausgefallen«, so Dengel.

Der SVK hat jetzt ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm vor sich. Bereits am morgigen Samstag um 15 Uhr testet die Kostner-Elf beim Landesligisten SB DJK Rosenheim. Eine Woche später – also am Samstag, 22. Juni – geht es ins Holzland zum SV Erlbach (Anpfiff 16 Uhr). Die nächste Partie folgt am Dienstag, 25. Juni, 19 Uhr, gegen den SV Saaldorf in Fridolfing.

Dann folgt der Knaller gegen den österreichischen Doublesieger Red Bull Salzburg. Anpfiff im Stadion an der Laufener Straße ist am Freitag, 28. Juni, um 18 Uhr. Einlass ist ab 16.30 Uhr. Für dieses Spiel gegen den Champions-League-Teilnehmer gibt es ab sofort auch Tickets im Vorverkauf. Diese sind erhältlich in den VR-Bank-Filialen in Kirchanschöring, Waging und Fridolfing und im Lagerhaus Petting.

Die Gelb-Schwarzen testen dann noch am Dienstag, 2. Juli, 19 Uhr, beim Ex-Club von Co-Trainer Seppi Weiß in Inzell. Ein weiterer Höhepunkt in der Vorbereitung ist der Siloking-Cup am Samstag, 6. Juli. Dieser findet an diesem Tag ab 14 Uhr im Stadion an der Laufener Straße statt. Mit dabei sind neben dem SVK unter anderem Austria Salzburg, Wacker Burghausen, SV Kay und der TSV Buchbach. Die Saison in der Bayernliga beginnt dann wieder am 13./14. Juli. Der neue Spielplan wird in den kommenden Tagen vom Bayerischen Fußballverband bekannt gegeben. Bis zum ersten Punktspiel absolvieren die Gelb-Schwarzen insgesamt 15 Trainingseinheiten. mw