weather-image
Neuer Trainer in Traunreut: »Wir waren uns ziemlich schnell einig«

Adrian Klein übernimmt beim TuS

Der TuS Traunreut hat gestern Abend, unmittelbar vor dem Training, seinen neuen Trainer präsentiert: Adrian Klein (letzte Station: SC Vachendorf), der zuletzt aus privaten Gründen pausiert hatte, kehrt zu seinem Heimatverein zurück und möchte den Fußball-Kreisligisten in sichere Tabellenregionen führen.

Adrian Klein war zuletzt Aktivtrainer beim SC Vachendorf, nun übernimmt er den TuS Traunreut. (Foto: Weitz)

Im bisherigen Saisonverlauf haben die Grün-Weißen nur drei von elf Partien gewonnen und belegen damit den 11. Tabellenplatz – zu wenig, wenn man bedenkt, dass die TuS-Truppe in der abgelaufenen Saison als Vizemeister ans Tor zur Bezirksliga geklopft hatte.

Anzeige

Der 41-jährige Adrian Klein tritt die Nachfolge von Alex Harsch an, von dem sich der Verein nach der 2:3-Niederlage gegen Surheim am Tag der Deutschen Einheit getrennt hatte. Zuletzt, beim 2:0-Sieg in Oberbergkirchen, saß Sebastian Koschwan auf der Bank, der nun wieder die Zweite Mannschaft des TuS betreut. Die wurde zuletzt von Mathias Gorzel trainiert, der sich ab sofort wieder auf seine Aufgaben als Torwarttrainer konzentrieren kann. »Adrian war unser Wunschkandidat«, betont TuS-Spartenboss Markus Tesche. »Er braucht jetzt natürlich gleich mal einen Einstandssieg am Samstag gegen den direkten Konkurrenten TSV Neuötting.« Die letzten Details mit Adrian Klein, der als Spieler unter anderem auch beim 1. FC Traunstein und SV Wacker Burghausen Erfahrungen gesammelt hat, »wurden am Montagabend geklärt« sagt Markus Tesche und betont: »Wir waren uns ziemlich schnell einig.« cs