weather-image

Überseer Damen souverän

5.0
5.0

Die Damen des TSV Übersee haben in der Handball-Bezirksklasse Gruppe III ihre Titelchancen gewahrt: Sie feierten einen ungefährdeten 25:13-Erfolg beim TuS Raubling (7.). Damit liegen die TSV-Damen punktgleich mit Tabellenführer TSV Grafing II (je 24:6) auf dem 2. Platz. Bei Punktgleichheit am Saisonende hätten sie sogar den besseren Direktvergleich!


Die wenigen mitgereisten Überseer Zuschauer erlebten einen Start-Ziel-Sieg ihrer Mannschaft. Nach einem vergebenen Strafwurf in der ersten Minute war es Viola Berger, die den Torreigen für Übersee eröffnete. Viele andere – wie Theresa Mitterer und Kristina Hilz – folgten ihr, sodass es in der 15. Minute bereits 7:1 für die Gäste stand. Die Abwehr stand gut und hatte die wenig torgefährlichen Raublinger Damen fest im Griff. Stephanie Schäfler im Tor hatte ebenfalls keine Mühe, ihren Kasten sauber zu halten. Bezeichnend war es, dass die Gastgeber erst in der 20. Minute ihr zweites Tor erzielen konnten. Zu viele Fehlpässe auf Seiten der Gegnerinnen erlaubten es den Damen aus dem Achental, den Vorsprung immer weiter auszubauen.

Anzeige

Die zweite Halbzeit begann mit zwei Strafwürfen für Übersee, die beide verwgeben wurden. Anders die Damen aus Raubling, die im gleichen Zeitraum zweimal trafen. Jetzt kündigte sich wieder der berüchtigte »Durchhänger« der Überseerinnen an, die sich in dieser Phase immer mehr der Spielweise der Gastgeberinnen anpassten. Bis zum Spielstand von 15:8 für Übersee zur Mitte der zweiten Hälfte ließ man die Raublinger etwas durchatmen.

Das änderte sich aber ab der 50. Spielminute, nachdem wieder ein Ruck durch die Mannschaft gegangen war und das Trio Melanie Friedmann, Viola Berger und Kristina Hilz ein Feuerwerk startete und noch neun Treffer in zehn Minuten drauflegte. Außer einigen Strafwürfen hatten die Raublingerinnen nichts mehr entgegenzusetzen und unterlagen Übersee deutlich mit 13:25.

Die katastrophale Strafwurfausbeute (alle fünf vergeben) war das Einzige, was Trainer Hans Mitterer an seinen Damen anschließend kritisieren musste. Die erneut geschlossene Mannschaftsleistung brachte den Damen aus dem Achental verdient den Sieg.

Für Übersee spielten und trafen: Stephanie Schäfler (Tor), Kristina Hilz (9), Viola Berger (6), Melanie Friedmann (3), Isabell Michael (2), Christina Huber (2), Theresa Mitterer (1), Carolin Rinser (1), Katharina Nieß (1), Sabrina Rinser, Kathrin Hartl und Anna Neuhauser. fb

Italian Trulli