weather-image
20°

Über zwei Stunden stimmungsvolle Gymnastik und Tanz

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch mit dieser Reifen-Kür überzeugten die TVT-Gymnastinnen.
Bildtext einblenden
Eine Band-Pflichtübung zeigte die P-6-Mannschaft. (Fotos: Weitz)

Das Schauturnen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TV Traunstein war wieder überaus gut besucht und hatte insgesamt 32 Aufführungen aller Art aufzuweisen. Über 100 Aktive zeigten eine Vielzahl an Tänzen, Einzel- und Gruppenauftritten sowie das inzwischen schon traditionelle, stimmungsvolle und jedes Jahr neu überraschende Finale in der Halle der Ludwig-Thoma-Volksschule.


Nach der Begrüßung der zahlreichen Anwesenden durch Irmgard Thiele sprach zunächst Otto Baur, der Vorstand des TVT, einige Grußworte. Diesen schloss sich dann Oberbürgermeister Christian Kegel, der seit Jahren zu den Stammgästen dieser Veranstaltung zählt, an. Er dankte besonders den Trainern sowie Funktionären für die tolle Arbeit und den Eltern der Kinder für die große Unterstützung. Als Vertreter für den BLSV bedankte sich Manfred Kösterke ebenfalls bei den Übungsleiterinnen und Sportlerinnen. Für den Turngau Inn-Chiem-Ruperti war die Vorsitzende Christine Meinecke anwesend. Abteilungsleiterin Erika Vitzthum wiederum lobte die Stadt Traunstein für die großartige Unterstützung und die Mitarbeiter des Bauhofs sowie die Faschingsgesellschaft Blau Weiß Kammer, die für die Musik gesorgt hatte.

Anzeige

Wie jedes Jahr eröffneten die kleinsten Gymnastinnen des TV Traunstein, 19 »Wutzis«, die Veranstaltung, wobei diese erstmals mit allen Handgeräten auftraten. Im ersten Teil der Vorführungen wechselten sich Gruppendarbietungen mit Einzelauftritten ab. So konnten die Einzelauftritte von Hedda Gädt mit einer Seil-Kür, Charlotte Belen mit einer Reifen-Kür nach der Instrumentalmusik von Michael Jackson, Sophie Weininger auch mit einer Seil-Kür nach der Musik von Lou Bega und, zum ersten Mal vor großem Publikum, Andra Chilintan mit einer Übung ohne Handgeräte überzeugen. Sie wurden mit viel Applaus bedacht. Des Weiteren waren Jenny Geier zur Musik der Fernsehserie Hawaii Five-O. mit einer Reifen-Kür sowie Florentina Selmani mit einer tollen Darbietung mit dem Seil erfolgreich.

Von den Gruppenaufführungen zeigte die Jugend I eine Gymnastik-Übung mit Reifen und Keulen zur Musik »I will survive«, die P-6-Mannschaft mit zehn Aktiven zeigte eine Band-Pflichtübung, die Jugend II lieferte einen Harry Potter-Tanz und die Jugend III führte eine Gymnastik-Übung mit Reifen und Ball vor. Die Schülerinnen zeigten einen Tanz zur Musik des Musicals »Grease« und die ältesten Gymnastinnen des TVT, die Gruppe 18 +, war futuristisch gekleidet und präsentierte eine schwungvolle Tanzgestaltung.

Nach der Pause ging es weiter mit einem Popcorn-Tanz der insgesamt acht Erstklässler. Die Gruppe von Amelie Weininger führte einen Tanz zur Musik der Rocky Horror Picture Show vor, der gut bei den Zuschauern ankam. Dasselbe galt für die Jugendgruppe I (sechs Aktive) die mit einer freien Tanzgestaltung aufwartete – und zwar allesamt in Kostümen von Gefängnisinsassen, die sich tänzerisch befreien wollten. Die P-7-Mannschaft (sieben Mädchen) war mit Keulen unterwegs, die Jugend II (sechs Mädchen) zeigte eine fast fehlerfreie Gymnastikübung mit Reifen und Ball und die Jugend III (acht Teilnehmerinnen) schließlich wartete mit einem fetzigen Tanz auf. Auch vier ehemalige Gymnastinnen wollten sich nicht nehmen lassen, eine eigene Übung zu präsentieren.

Von den Einzelgymnastinnen zeigten Jenny Geier und Charlotte Belen je eine Seil-Kür, Elizaveta Nikonova eine Kür ohne Handgeräte, Florentina Selmani und Sophie Weininger waren mit je einer Reifen-Kür auf dem Parkett.

Dann gab es wieder den stimmungsvollen Höhepunkt zum Abschluss der Veranstaltung. Die jungen Damen tanzten im Dunkeln mit elektrischem Kerzenlicht, das die weihnachtliche Atmosphäre nochmals besonders zum Ausdruck brachte. Danach gab es wieder langen Beifall für dieses Finale und für alle anderen Aufführungen.

Zum Schluss gab es wieder die traditionellen Weihnachtsgeschenke für die Mädchen und Präsente für die Trainerinnen Charlotte Belen, Hannah Fellner, Florentina Selmani, Nina Mayer, Lisa Tröger, Jenny Geier, Viktoria Simon, Sophie Weininger, Caroline Haider, Daniela Schub, Leonie Geier, Amelie Weininger, Anja Rettelbach, Bettina Berner, Franziska Freutsmiedl und natürlich auch für Abteilungsleiterin Erika Vitzthum. Alles in allem war es wieder einmal ein von der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik perfekt organisiertes Schauturnen. Dieses gelang dank der vielen fleißigen Helfer wieder einmal hervorragend. sn

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein