weather-image
28°

Österreicher dominierten Wettbewerb

0.0
0.0

66 Skispringer aus Deutschland, Österreich, Slowenien, Finnland, Italien und Südkorea waren am Start beim zweiten internationalen Skispringen um den Reit-im-Winkl-Cup 2013 auf der Franz-Haslberger-Schanze. Den Tagessieg errang mit Sprüngen von 90 und 91,5 Metern und der Note 236,5 Daniel Wenig vom SK Berchtesgaden. Ihm folgte in der Herrenklasse als Zweiter Markus Eisenbichler vom TSV Siegsdorf, der 85 und 86 Meter weit sprang und die Note 211,0 erhielt.


Mit 87,5 und 90 Meter und der Note 224,5 kam dem Tagessieger am nächsten Clemens Aigner vom Skigymnasium Stams in Österreich, der Sieger der Juniorenklasse. Erster in der Klasse Jugend 17 wurde Elias Tollinger vom SV Innsbruck-Bergisel (85/89,5 Meter - Note 219,5). Platz drei belegte hier Martin Baumunk vom SC Hammer mit Sprüngen von 82,5 und 85 Meter und der Note 201,5.

Anzeige

Mit verlängertem Anlauf sprangen die jüngeren Akteure. So erreichte der Sieger der Schülerklasse, Maximilian Schmalnauer aus Österreich, mit 94 Meter den weitesten Sprung des Tages. In der Klasse Jugend 16 gewann Janni Reisenauer aus St. Veit im Salzburger Land. Die Ergebnisse:

Schüler: 1. Maximilian Schmalnauer, Österreich, 77/94 Meter - Note 206,5, 2. Niko Kytösaho, Finnland, 79/87,5 - 196,5, 3. Michael Falkensteiner, 77/87 - 191,5, 4. Benedikt Taxacher, 71/85,5 - 169,0, 5. Ingo Wibmer, alle Österreich, 71/81 - 163,0.

Jugend 16: 1. Janni Reisenauer, 85,5/93,5 - 223,5, 2. Christian Deuschl, 86,5/90 - 221,0, 3. Philipp Beikircher, 77,5/87 - 193,5, 3. Martin Diess, 83/81 - 193,5, 5. Patrick Kogler, alle Österreich, 80/83 - 190,0, ... 15. Daniel Parzinger, SK Berchtesgaden/CJD, 65/71 - 120,5.

Jugend 17: 1. Elias Tollinger, 85/89,5 - 219,5, 2. Simon Greiderer, beide Österreich, 84/85,5 - 205,5, 3. Martin Baumunk, SC Hammer/CJD, 82,5/85 - 201,5, 4. Martin Schmid, Österreich, 79/87,5 - 201,0, 5. Aljaz Vodan, Slowenien, 83/82,5 - 195,5, ... 7. Thomas Dufter, SC Hammer, 83,5/80,5 - 190,0, 20. Andi Bernegger, SK Berchtesgaden, 67/73 - 129,5.

Junioren 19: 1. Clemens Aigner, 87,5/90 - 224,5, 2. Florian Gugg, 81,5/91,5 - 213,5, 3. Stefan Huber, 83,5/87 - 210,5, 4. Thomas Juffinger, 81/79 - 183,0, 5. Francesco Hollaus, alle Österreich, 76/83,5 - 180,0.

Herren: 1. Daniel Wenig, SK Berchtesgaden, 90/91,5 - 236,5, 2. Markus Eisenbichler, TSV Siegsdorf, 85/86 - 211,0, 3. Matjaz Kummerde, Slowenien, 73/80,5 - 166,0. sh