weather-image

4:2-Erfolg gegen Thalkirchen: DJK Otting feiert Heimsieg

3.0
3.0
Otting - DJK Otting
Bildtext einblenden
Die Ottingerinnen Patrizia Neumann (links) und Michaela Gradl trafen beide im Spiel gegen die SpVgg Thalkirchen. (Foto: Butzhammer)

Der SV Saaldorf hat im dritten Heimspiel der Saison in der Bayernliga den zweiten Heimsieg gefeiert: Die Fußballerinnen lagen gegen den TSV Frickenhausen lange zurück, drehten die Partie dann aber und siegten am Ende mit 2:1. Der SVS kletterte in der Tabelle damit auf den fünften Platz vor und ist bereits am morgigen Mittwoch (14 Uhr) beim Tabellenvorletzten SV Thenried erneut gefordert.


Nach dem frühen Rückstand – Simone Sing erzielte bereits in der 4. Minute das 1:0 für die Gäste – tat sich die Truppe von Trainer Peter Prechtl zunächst schwer. Erst in der zweiten Halbzeit durfte auch der SVS jubeln. Zunächst glich Marina Aglassinger (60.) aus, dann schlug kurz vor Schluss SVS-Spielführerin Katrin Zellner zu und machte den wichtigen Dreier perfekt (81.).

Anzeige

In der Bezirksoberliga gelang der DJK Otting gegen die SpVgg Thalkirchen mit 4:2 der zweite Saisonsieg. Die Gäste reisten nur mit neun Spielerinnen an. Dennoch tat sich die DJK vor allem schwer, die Überzahl auszunutzen. Das erste Tor fiel durch Patrizia Neumann in der 15. Minute. Nach einer halben Stunde krönte Micha Kurz ihr Solo mit einem Tor. Thalkirchen hatte aber auch eine gute Möglichkeit: Nach einem weiten Ball auf ihre einzige Spitze, Anja Heidemann, hüpfte der Ball unglücklich für Ottings Torfrau Maria Eisenreich vor dem Tor auf und sprang an die Latte. Franzi Reichert klärte die Situation.

In der zweiten Halbzeit lief es für Otting besser. Allerdings ließ die Heimelf viele Chancen ungenutzt. Michaela Gradl traf noch aus spitzem Winkel (60.) und Barbara Bierl per Kopf (65.). Die Gäste bekamen nach einer Ecke einen Handelfmeter zugesprochen, den Elisa Maier verwandelte (70.). Mit dem Schlusspfiff traf Selvije Maloku per Freistoß (90.).

Mit einem 1:0-Sieg im ersten Auswärtsspiel der Bezirksoberligasaison fuhr die DJK Traunstein die nächsten drei Punkte ein. In den Anfangsminuten waren beide Mannschaften darauf bedacht sicher in der Abwehr zu stehen und keine Chancen des Gegners zuzulassen. So waren in den ersten 30 Minuten Chancen Mangelware. In der 22. Minute eröffnete sich für die DJK Traunstein die große Chance zur Führung. Theresa Christofori passte aus dem Mittelfeld durch die Hebertshausener Abwehr zu Miriam Schultes, die alleine auf Melanie Schiffner zulief, den Ball aber nicht an der glänzend reagierenden Torhüterin vorbeibrachte.

Nach einer halben Stunde fiel fast die Führung für Hebertshausen. Nach einem weiten Abschlag von Torhüterin Melanie Schiffner konnte die Traunsteiner Abwehr nicht klären. Maren Kassens kam frei vor dem Tor der Gäste zum Abschluss und schob den Ball aus etwa 16 m knapp vorbei.

In den zweiten 45 Minuten übernahmen die Gäste von Anfang an das Kommando und drängten die SpVgg in die eigene Hälfte zurück. In der 48. Minute setzte sich Daniela Hächl über die linke Außenbahn durch und flankte scharf nach innen. Zunächst kam Miriam Schultes vor dem Tor einen Schritt zu spät, aber dahinter stand Nadine Ager und traf zum 1:0 für die DJK.

In der Folge hatte die DJK weitere gute Möglichkeiten, brachte den Ball aber kein zweites Mal im Tor unter. In den letzten Minuten versuchte die Heimelf, noch den Ausgleich zu erzielen, konnte aber die Traunsteiner Abwehr nicht mehr in Gefahr bringen. So blieb es beim letztlich verdienten 1:0-Erfolg für die DJK Traunstein. Die Elf von Rudi Päckert ist am morgigen Mittwoch um 13 Uhr nun im Pokalspiel beim Bezirksligisten SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf gefordert – und die Spielgemeinschaft ist momentan stark in Form.

In der Bezirksliga I setzt die SG Fridolfing/Laufen/ Leobendorf nämlich ihren Siegeszug fort. Beim TSV München-Solln gelang im vierten Spiel der vierte Sieg. Für den Spitzenreiter erzielte Julia Karl beim 2:0-Erfolg beide Treffer (20. und 66.). Den ersten Punktgewinn feierte der SV Saaldorf II im Heimspiel gegen den TV Altötting. Die Bayernliga-Reserve lag lange durch ein Tor von Anna Helminger in Führung (29.), ehe der Favorit durch Sandra Urich per Elfmetertor doch noch zum Ausgleich kam (75.).

Die DJK Nußdorf muss in der Kreisliga III weiter auf den ersten Dreier der Saison warten. Die Truppe von Trainer Sebastian Buschbeck führte beim TuS Bad Aibling II zwar durch ein Tor von Nadine Draßner (43.), aber der Gastgeber drehte in der zweiten Halbzeit innerhalb von zwei Minuten die Partie. Sophia Robeis (73.) und Christina Spiegel (75.) sicherten mit ihren Toren dem TuS den Sieg. Auch für den SV Waldhausen läuft es noch nicht. Der Absteiger kassierte auch gegen den TV 1868 Burghausen eine Niederlage (0:2). Beide Treffer für den Gast fielen spät: Das 0:1 machte Lena Lautenschlager (84.) und das 0:2 erzielte Daniela Neumayr (90.). Für den SV Waldhausen steht morgen, Mittwoch, um 17 Uhr das Nachholspiel gegen den SV Prutting an.

Bayernliga

SV Saaldorf - TSV Frickenhausen 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Simone Sing (4.); 1:1 Marina Aglassinger (60.); 2:1 Katrin Zellner (81.).

Bezirksoberliga

DJK Otting - SpVgg Thalkirchen 4:2 (2:0). Tore: 1:0 Patrizia Neumann (15.), 2:0 Michaela Kurz (30.), 3:0 Michaela Gradl (60.), 4:0 Barbara Bierl (65.), 4:1 Elisa Maier (70./Elfmeter), 4:2 Selvije Maloku (90.).

SpVgg Hebertshausen - DJK Traunstein 0:1 (0:0). Tor: Nadine Ager (48.).

Bezirksliga I

SV Saaldorf II - TV Altötting 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Anna Helminger (29.), 1:1 Sandra Urich (Elfmeter/75.).

TSV München-Solln - SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Julia Karl (20.), 0:2 Julia Karl (66.).

Kreisliga III

TuS Bad Aibling II - DJK Nußdorf 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Nadine Draßner (43.), 1:1 Sophia Robeis (73.), 2:1 Christina Spiegel (75.).

SV Waldhausen - TV 1868 Burghausen 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Lena Lautenschlager (84.), 0:2 Daniela Neumayr (90.).

Kreisklasse III

SG Engelsberg/Garching - SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Anna Girschitzka (4.); 2:0 Anne Klaussner (30.). SB