weather-image

40. Sportabzeichen für Nik Diener

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Deutsche Sportabzeichen wurden beim SC Vachendorf übergeben. Unser Foto zeigt (von links) den SC-Vorsitzenden Hubert Gutsjahr, die BLSV-Kreisvorsitzende Claudia Daxenberger, die 2. SC-Vorsitzende Michaela Wiesmüller, Dr. Frank Bundesmann, Nik Diener, die 3. SC-Vorsitzende Karin Eichhorn, Rudi Hruschka, Dr. Gernot Endlicher, Franz Wurm und Sportabzeichenprüfer Kurt Bauer. (Foto: Buthke)

Sein 40. Deutsches Sportabzeichen, davon 38 Mal in Gold, hat Nik Diener vom Sport-Club Vachendorf abgelegt. Zur Verleihung des Sportabzeichens an die »alten Herren« des Breitensports war eigens die Vorsitzende des Sportkreises Traunstein im Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV), Claudia Daxenberger, in den Gasthof zur Post in Vachendorf gekommen.


81-Jähriger mit »ganz toller Leistung«

Anzeige

Daxenberger sprach von einer »ganz tollen Leistung« des 81-Jährigen. Im Landkreis Traunstein gebe es nur drei Personen, die mehr als 40 Sportabzeichen geschafft hätten.

Diener sei der erste und einzige in Vachendorf, der das 40. Sportabzeichen abgelegt habe, sagte Kurt Bauer, zusammen mit Dr. Gernot Endlicher Sportabzeichenprüfer beim SC Vachendorf. So wenig Sportabzeichen wie noch nie würden heute übergeben, betonte Bauer, aber dafür sei die Qualität umso hervorragender.

Neben Nik Diener bekamen Dr. Gernot Endlicher (neunmal Gold), Rudi Hruschka (elfmal Gold), Dr. Frank Bundesmann (26 Mal Gold) und Franz Wurm (31 Mal Gold) das Deutsche Sportabzeichen verliehen. Diener hat in seiner Sportkarriere 35 Mal das Bayerische Sport-Leistungsabzeichen (SLA) – zuletzt im Jahr 2010 – in Gold geschafft.

Solange es das Sport-Leistungsabzeichen gab (bis 2012), erfüllte er stets die Bedingungen für das Deutsche und das Bayerische Sportabzeichen. Im 3000-Meter-Lauf erreichte er immer eine Sonderleistung. Obwohl er aufgrund seiner Behinderungen das Sportabzeichen für Behinderte hätte ablegen können, entschied er sich für die anspruchsvollen Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens.

Der Vorsitzende des SC Vachendorf, Hubert Gutsjahr, nannte das 40. Sportabzeichen »etwas ganz Besonderes«. Es gebe keinen SC-Vorsitzenden, der so viele Sportabzeichen habe wie Diener.

Große Verdienste als Vereinsvorsitzender

Gutsjahr wies auch auf die Verdienste Dieners zunächst als Vorsitzender des Sportvereins und danach als Bürgermeister um den Bau der Turnhalle hin. Von Diener kam noch der Hinweis auf das gute Abschneiden Vachendorfs beim Wettbewerb »Sportliche Gemeinde« vor etlichen Jahren. Wobei er auch die Verdienste des unvergessenen Willi Weinl – damals BLSV-Kreisvorsitzender und Vorsitzender des SC Vachendorf – besonders hervorhob. Bjr

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein