weather-image
25°

30 abwechslungsreiche Aufführungen beim »Silberjubiläum«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auch sie zeigten eine gelungene Vorstellung: Die Mädchen der K-1-Gruppe mit dem Reifen.

Wieder einmal war das Schauturnen 2015 der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TV Traunstein sehr gut besucht. Die Zuschauer wurden mit hervorragenden Darbietungen verwöhnt.


Da es die insgesamt 25. Veranstaltung dieser Art war, zeigte sich Abteilungsleiterin Erika Vitzthum bei der Begrüßung der Zuschauer und Ehrengäste sehr gerührt. Sie bedankte sich vor allem bei der Stadt Traunstein, beim Hausherren der Ludwig-Thoma-Schule, Schuldirektor Herbert Lay und bei der Abordnung des Faschingsvereins Blau-Weiß Kammer, der wie jedes Jahr für die Musik sorgten sowie bei allen Helfern.

Anzeige

Lob für »Engelsgeduld« der Übungsleiterinnen

Zu den Gratulanten zum »Silberjubiläum« gehörten der 1. Vorsitzende des TV Traunstein Rudolf Belser, die Turngauvorsitzende Christine Meinecke und der Ehrenturngauvorsitzende Ernst Aicher. Alle Redner lobten den Einsatz der Gymnastinnen im Training, die »Engelsgeduld« der vielen Übungsleiterinnen und die Eltern, die ihre Sprößlinge immer zu Training und Wettkampf fahren.

Im Laufe des Programms stieß dann auch Oberbürgermeister Christian Kegel dazu. Er schloss sich bei seiner Ansprache seinen Vorrednern an und lobte vor allem Erika Vitzthum, bedauerte jedoch augenzwinkernd, dass es keine Sportgymnastik für Buben gebe und dies eine reine Mädchensportart sei. Insgesamt dauerte die Veranstaltung über zwei Stunden, wobei die Abteilung insgesamt 30 Darbietungen im Programm hatte. Diese bestanden aus acht Einzelauftritten und 22 Gruppenaufführungen sowie dem großen Finale.

Den Anfang machten wie jedes Jahr die Jüngsten, die Wutzis von Petra Bachhuber, die mit 15 Mädchen zum Lied »Merry Christmas« aufwarteten. 100 Aktive im Alter von 3 bis 19 Jahren zeigten einen Querschnitt ihrer gymnastischen Übungen, mit allen üblichen Handgeräten, dann ohne Handgerät bei den Tanzgestaltungen und abwechselnd Einzel- oder Synchronauftritte.

Höhepunkte waren die Vorführungen der wettkampferprobten Gymnastinnen, wie der Jugend I, die eine schöne Ball-Reifen-Kür zeigte, die Jugend II, die mit einem Tanz gefallen konnte oder die Jugend III, die heuer zum ersten Mal in Wettkämpfen aufgetreten waren. Die Gruppe P 5 konnte mit einer schwungvollen Ball-Seil-Gestaltung das Publikum überzeugen. Dann kamen die Einzelathletinnen des TVT zur Geltung. So zeigten Viktoria Simon, Johanna Giapoulis und Lisa Tröger schöne Seilküren, Alena Subzow konnte mit einer schwungvollen Bandgestaltung begeistern und Laura Zannantonio mit einer Reifen-Übung.

Ehrungen für erfolgreiche Gruppen

In der Pause wurden dann vom Turngau-Ehrenvorsitzenden Ernst Aicher Ehrenmedaillen an die erfolgreichen Mädchen überreicht, nämlich an die Jugend I (Bettina Berner, Viktoria Simon, Hanna Lindner, Franziska Freitsmiedl, Elena Schulz, Daniela Schub, Viktoria Gruber) für den Gewinn des Bayerischen Pokalwettbewerbs im letzten Jahr in Dinkelsbühl, an die Jugend II (Julia Bachmeier, Lisa Tröger, Johanna Giapoulis, Caroline Haider, Laura Zannantonio, Hannah Namberger) für den 2. Platz bei diesem Wettbewerb und an die Schülergruppe (Nicole Harder, Antonia Schmidt, Katarina Stefanov, Florentina Selmani, Aliyha Eyüboglu, Maria Kaumanns), die ebenfalls den Sieg im Pokal erringen konnte.

Nach der Pause ging es weiter mit einer Ball-Übung der Jugend III sowie der K 1. Dann wurde eine Ball-Reifen-Vorführung der Jugend II zum Besten gegeben und ein Tanz der Jugend I zum Lied »Disco Partizani«. Es folgte noch ein schöner, schwungvoller Tanz zu »Eye of the tiger«. Weitere Höhepunkte waren Einzelaufführungen von Johanna Giapoulis und Lisa Tröger mit dem Ball, Viktoria Simon mit dem Reifen und eine Synchron-Übung von zwei jungen Damen, Viktoria Ausfelder und Alexandra Kick.

Eine sehr schöne Aufführung mit allen in der Sportgymnastik vorkommenden Handgeräten, nämlich Keule, Reifen, Band und Ball zeigten dann die K- Mädchen, die bereits bei dämmrigen Licht mit weißen Tüchern und schwarz gekleidet zur Musik »Sweet dreams are made of this« turnten.

Den Höhepunkt bildete dann der abschließende Schleiertanz in gedämpften Licht, bei dem 25 Gymnastinnen mit bunten Tüchern und ebenfalls in schwarz gekleidet mitwirkten und Gymnastik und Tanz im Einklang zur Musik zeigten. So schloss sich der Kreis zum ersten Schauturnen vor 25 Jahren, bei dem dieser Tanz ebenfalls aufgeführt worden war.

Zum Schluss gab es noch kleine Geschenke für die jungen Damen und alle Trainerinnen: Bettina Berner, Kerstin Mayer, Amelie Weininger, Leonie Geier, Lisa Schuhbeck, Veronika Ausfelder, Alexandra Kick, Caroline Haider, Julia Bachmaier, Hannah Namberger, Franziska Freitsmiedl, Daniela Schub, Hanna Lindner, Alexandra Messerer, Petra Bachuber, Anja Rettelbach und Erika Vitzthum. Alles in allem wieder eine sehr gelungene und eindrucksvolle Veranstaltung der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TV Traunstein. sn