weather-image
13°

1860-Fanclub mit neuer Vorstandschaft

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der neue 1860-Fanclub-Vorsitzende Simon Geierstanger (von links) übergab einen symbolischen Scheck an Markus Danzl, Vorsitzender der  Wasserwacht Tengling/Törring, und Helmut Bauer, zweiter Vorstand des TSV Waging. Beide Vereine bekommen von den »Löwen«-Fans je 500 Euro.

Neuwahlen standen bei der Jahreshauptversammlung des 1860-Fanclubs Waging im Löwenstadl an. Die Vorsitzende Rosi Dietz, die wegen einer schweren Erkrankung ihres Mannes bei der Versammlung nicht dabei sein konnte, stand nicht mehr zur Wahl zur Verfügung. Neuer Vorsitzender ist nun Simon Geierstanger. Zweiter Vorstand und Schriftführer ist Markus Danzl und dritter Vorstand und Kassier Franz Schneckenpointner jun. Als Kassenprüfer wurden Markus Helminger und Florian Leitner gewählt. Beiräte sind Andreas Barmbichler, Werner Gebhart, Andreas Huber, Martin Koppenwallner, Stefan Mayer, Christian Reiter, Wilhelm Reiter, Brigitte Schweiger und Karl Schweiger.


Der neue Vorsitzende Simon Geierstanger, der bisher Kassier gewesen ist, führte durch die Versammlung. Er wies unter anderem auf die Wichtigkeit des Vereinslokals hin. Er würdigte in diesem Zusammenhang die großen Verdienste der scheidenden Vorsitzenden mit ihrem Gatten. Jetzt seien die neuen Vorstandsmitglieder gefordert, um dem Verein weiterhin diese Möglichkeit des Vereinslokals zu erhalten.

Anzeige

Er dankte auch dem Gönner Andreas Barmbichler sowie Franz Schneckenpointner sen. für die Renovierungsarbeiten des Löwenstadls. Er hob auch die Busfahrten des Fanclubs (in Verbindung mit dem Fanclub »Treue Löwen Surberg«) und die jährliche Ausflugsfahrt zum letzten Auswärtsspiel der Saison hervor.

Großzügig zeigte sich der Fanclub gegenüber zwei anderen Vereinen. Man spendete dem TSV Waging und der Wasserwacht Tengling/Törring jeweils 500 Euro. Abgeschlossen wurde ferner auch eine Mitglieder-Haftpflicht. Auch wurde die Satzung in einigen Punkten geändert, die Mitglieder stimmten zu.

Im Jahresbericht konnte der zweite Vorstand Max Danzl unter anderem von sieben Busfahrten zu Heimspielen der »Löwen« und vom Ausflug nach Rüdesheim/Frankfurt zu einem Auswärtsspiel gegen den FSV Frankfurt berichten. Ein Schafkopfrennen wurde im Löwenstadl und ein Wattturnier im Gasthaus Seerose ausgerichtet.

Zudem beteiligte sich der Verein beim Fußball-Hallenturnier der Reichenhaller Löwen, wo nur ein 10. Platz heraussprang. Besser machten es die drei Teams, die bei der Gemeindemeisterschaft der Waginger Luftgewehrschützen den 2. Platz errangen. Ebenfalls beteiligten sich zwei Teams bei der Ottinger Meisterschaft mit bescheidenem Erfolg. Auch auf zwei Regioversammlungen in Schalchen und in Tettenhausen ließ man sich mit einer Delegation blicken.

Wagings Bürgermeister Herbert Häusl lobte in seinem Grußwort den Verein für seine Großzügigkeit und Rührigkeit. Er dankte den Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement, das ja immer einen großen Zeitaufwand erfordere.

Geierstanger ging dann noch auf die Finanzen ein. Der Verein steht auf soliden Beinen. Das bestätigten auch die Kassenprüfer Willi Reiter und Fritz Gillitz. Geierstanger verabschiedete dann noch die ausscheidenden Beiräte mit einem kleinen Geschenk. Er würdigte auch nochmals den Einsatz der beiden Dietzs, der nur schwer ersetzbar sei. Sie wurden auch in einer Laudatio von Christian Reiter nochmals auf besondere Weise gewürdigt. fb