weather-image
22°

Volles Programm bei den Fußball-Junioren

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die B-Junioren – hier das Spiel zwischen der SG Siegsdorf/Bergen (blaues Trikot) und der SG Marquartstein – kämpfen am Wochenende um die letzten Plätze für die Endrunde. Bei den Wieninger-Libella-Hallenturnieren sind alle Altersklassen im Einsatz. (Foto: Wirth)

16 Turniere in sieben Hallen: Bei den Wieninger-Libella-Hallenturnieren der Fußball-Junioren sind am Wochenende alle Altersklassen im Einsatz, zudem werden auch die ersten Turniere für Zweite Mannschaften ausgetragen. In den meisten Klassen sind damit die Vorrunden beendet, nach einer kleinen Pause geht es im Januar mit den Zwischen- und Endrunden weiter. Für die A-, B-, C- und F-Junioren ist nach dem Wochenende erst einmal Pause.


Bei den älteren Jahrgängen geht es aber zunächst um die letzten Plätze in der jeweiligen Endrunde, weil bei den A-, B- und C-Junioren keine Zwischenrunden ausgetragen werden. Bei den A-Junioren kämpfen am Samstag ab 14 Uhr in Piding die JFG Hochstaufen, der TSV Petting, die JFG Teisenberg, die SG Seeon II und die SG Surheim um den Sieg in der Vorrunde III. Der Erst- und Zweitplatzierte der Vorrunde zieht direkt in die Endrunde ein, außerdem die zwei besten Dritten aus den drei Vorrunden.

Anzeige

SBC Traunstein als Titelverteidiger gefordert

Einen Tag später ist in Chieming auch der Titelverteidiger gefordert: In der vergangenen Hallensaison sicherte sich die U 19 des SB Chiemgau Traunstein den Gesamtsieg in der Altersklasse. Am Sonntag treten die Traunsteiner ab 14 Uhr gegen die SG Chieming, die SG Ruhpolding und die SG Kay an. Die SG Palling hat ihre Teilnahme wegen Spielermangels abgesagt.

Die B-Junioren spielen ihre Vorrunden I und II parallel aus: Anpfiff in den Hallen in Traunstein und Saaldorf ist am Samstag jeweils um 14 Uhr. In der Vorrunde II in Traunstein sind die Gastgeber dabei gleich doppelt vertreten: Der SBC Traunstein schickt eine Erste und eine Zweite Mannschaft gegen die SG Stein, die SG Nußdorf, die SG Ruhpolding und die SG Hammerau ins Rennen. In die Endrunde kommen die Erst- und Zweitplatzierten der Vorrunden.

Deshalb haben es auch die SG Saaldorf, die JFG Teisenberg, der SV Leobendorf, der SV Laufen, die JFG Hochstaufen und der TSV Bad Reichenhall in Saaldorf auf die ersten beiden Plätze der Vorrunde I abgesehen.

Gleich drei Vorrunden gehen bei den C-Junioren über die Bühne. Sie spielen in Traunstein (Vorrunde II), in Ruhpolding (Vorrunde IV) und in Saaldorf (Vorrunde I). Die Vorrunden I und II werden am Samstag ebenfalls parallel ausgespielt, Anpfiff ist jeweils um 9.30 Uhr, die Erst- und Zweitplatzierten jeder Vorrunde kommen in die Endrunde am 19. Januar in Traunstein.

In der Vorrunde II treten der SBC Traunstein, die SG Stein, die SG Reichenhall, die SG Übersee, die SG Obing und der SV Surberg an, in der Vorrunde I die SG Saaldorf, die JFG Teisenberg, der TuS Traunreut II, die SG Palling, die JFG Salzachtal und die SG Weildorf.

Am Sonntagvormittag werden ab 9.30 Uhr dann auch die letzten Vorrundenspiele der C-Junioren angepfiffen. In Ruhpolding sind die Gastgeber mit der SG Ruhpolding genauso dabei wie die JFG Hochstaufen als Titelverteidiger. Sie treffen auf die SG Siegsdorf, die SG Erlstätt, den TSV Chieming, die SG Kay und den FC Bischofswiesen.

Nur ein kleines Programm müssen im Gegensatz dazu die D-Junioren absolvieren, die letzte Vorrundengruppe wird in dieser Altersklasse erst am Wochenende vor Weihnachten ausgespielt. An diesem Sonntag sind in der Vorrunde II der Titelverteidiger SBC Traunstein, die SG Ruhpolding, die SG Schönau, die JFG Hochstaufen II, der SV Erlstätt und die SG Altenmarkt II gefordert. Anstoß in der Halle in Ruhpolding ist um 14 Uhr, die vier besten Mannschaften der Vorrunde kommen weiter.

Bei den E- und F-Junioren kämpfen die Mannschaften am Wochenende in jeweils drei Vorrunden um den Einzug in die Zwischenrunden, in beiden Altersklassen kommen die vier besten Mannschaften jeder Vorrunde weiter.

Bei den E-Junioren steht am Samstag ab 9.30 Uhr zunächst die Vorrunde V in Piding an: Dort trifft Titelverteidiger und Gastgeber ASV Piding auf den ESV Freilassing, den FC Bischofswiesen, den WSC Bayerisch Gmain, den TSV Bad Reichenhall und den SC Anger.

Am Sonntag spielen dann in der Vorrunde I ab 9.30 Uhr der TSV Chieming, der TSV Altenmarkt, die SG Scheffau, der ASV Piding II, der SV Surberg und der TSV Übersee in Chieming. Am Nachmittag wird ab 14 Uhr die Vorrunde IV in Saaldorf ausgetragen. Dort spielen der SV Saaldorf, der TSV Fridolfing, der SV Kirchanschöring, der SV Laufen, der TSV Petting und die DJK Weildorf. Die letzte Vorrunde steht auch bei den E-Junioren erst am 22. Dezember auf dem Terminplan.

Bei den F-Junioren sind nach diesem Wochenende die Vorrunden abgeschlossen. Am Samstag stehen ab 14 Uhr 14 Mannschaften in den Hallen in Surberg-Surtal und Anger-Aufham auf dem Platz. In der Vorrunde III (Surberg-Surtal) treten die Gastgeber vom SV Surberg, der TSV Übersee, der TSV Teisendorf, der TSV Siegsdorf, der SV Ruhpolding, der TSV Petting und die SG Kay an. In der Vorrunde IV (Anger-Aufham) trifft der Titelverteidiger ASV Piding auf den SC Anger, die SG Schönau, den SV Laufen, den SC Inzell, den FC Hammerau II und den TSV Grabenstätt.

Die letzten Plätze für die Zwischenrunden

Die letzten Plätze für die Zwischenrunden werden dann am Sonntag in Saaldorf vergeben. Dort spielen ab 9.30 Uhr in der Vorrunde  II der SV Saaldorf, der TSV Bad Reichenhall, der WSC Bayerisch Gmain, der SV Oberteisendorf, der ESV Freilassing und der BSC Surheim.

Während die Vorrunden in fast allen Altersklassen damit abgeschlossen sind, geht es mit den abgeschlossenen Turnieren für die Zweiten Mannschaften, die von den C- bis zu den F-Junioren ausgetragen werden, erst los: Zum Auftakt treffen in Surberg-Surtal am Samstag ab 9.30 Uhr die D-Junioren mit den Mannschaften SV Surberg, SG Surheim II, SG Schönau II, FC Bischofswiesen II, TSV Bad Reichenhall II und ESV Freilassing II in der Gruppe III aufeinander.

Zur gleichen Zeit spielen in Anger-Aufham die E-Junioren ihre Gruppe IV aus. Dort sind der SC Anger II, der ESV Freilassing II, der SV Saaldorf II, der BSC Surheim, der TuS Traunreut III, die SG Schönau II und der TSV Berchtesgaden im Einsatz. jom