weather-image
17°

Trotz schwerer Beine zum Sieg

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Schwungvoll präsentiert sich hier Traunsteins Samuel Schwarz (am Ball) gegen Timo Fritzenwenger (links) und Sebastian Pöllner (rechts). Letztlich gewann der SB Chiemgau beim Bezirksligisten mit 4:3. (Foto: Weitz)

Fußball-Landesligist SB Chiemgau Traunstein ist in den Testspielen für die neue Saison wieder auf Erfolgskurs. Die Schützlinge von David Balogh gewannen beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Teisendorf vor geschätzt etwas über 100 Zuschauern mit 4:3 (3:1). Zur Mitte der zweiten Halbzeit hatten sie sogar mit 4:1 geführt.


Bei Trainer Balogh herrschten nach der Partie gemischte Gefühle. So war er einerseits begeistert vom Engagement seiner Spieler, die derzeit im Training richtig heftig schuften müssen, zum anderen hätten sich aber auch die Folgen der Müdigkeit deutlich gezeigt. »Da sind die Beine müde, und auch geistig ist die Mannschaft sehr erschöpft. Daher gab es eine hohe Fehlerquote im Spiel mit Ball und im Spiel gegen den Ball«, konstatierte er. So könne man die Partie sogar »einen katastrophalen Sieg« nennen.

Anzeige

Die Mängel seien allerdings in dieser Phase der Vorbereitung völlig normal. »Die Fitness ist für die kommende Saison der wichtigste Punkt. Deshalb sind die Jungs derzeit etwas in einem Loch, denn wir belasten sie derzeit ganz schön. Zum Teil dauern die Einheiten zwei- bis zweieinhalb Stunden, und angesichts dieses Programms haben die Jungs ein tolles Engagement gezeigt«, lobt er seine Truppe.

Diese war nach dem Teisendorfer Führungstreffer durch Christoph Mitterauer (14.) durch Treffer von Julian Galler (16.), Goran Divkovic (31.) und Maximilian Vogl (35.) bis zur Pause auf 3:1 davongezogen. In der zweiten Hälfte – in der bei den Traunsteinern wieder einige Wechsel vorgenommen wurden – stellte Teisendorfs Robert Aicher mit einem Eigentor (61.) zunächst auf 4:1 für den Favoriten, ehe Christoph Mitterauer (64.) und Tobias Mayer (82.) noch für den Bezirksligisten verkürzten.

Überschattet wurde der Erfolg des SBC von einer Verletzung von Vedaant Nag, der bereits nach 13 Minuten gegen Armin Hodzic ausgewechselt werden musste. Nag knickte um, »da muss man abwarten, was er genau hat«, zeigt sich Balogh zurückhaltend.

Seiner Mannschaft habe man neben der Müdigkeit auch angemerkt, »dass uns diesmal die Führungsspieler gefehlt haben.« Das könnte sich schon bei den Aufgaben am kommenden Wochenende ändern. Ivan Safric, dem man in dieser Woche eine Ruhephase verordnet hatte, soll am Sonntag im BFV-Toto-Pokal wieder für den SBC am Start sein. Auch Patrick Schön ist nach seiner Verletzung (Zerrung) schon wieder im Aufbautraining. »Vielleicht geht es auch bei ihm schon am Sonntag, aber wir müssen da noch abwarten«, betont der SBC-Cheftrainer.

Am morgigen Samstag (15 Uhr) geht es zunächst für den SB Chiemgau Traunstein mit der nächsten Partie weiter: Im Rahmen des Jubiläums des TSV Trostberg gastieren die Landesliga-Kicker mit ihrer wohl derzeit stärksten Mannschaft beim B-Klassisten. Beim Benefizturnier des FC Hammerau um 16 Uhr dagegen wird eine gemischte Mannschaft des SBC aus Erster Mannschaft und U-19-Junioren antreten.

Und am Sonntag geht es dann ab 16 Uhr auf eigener Anlage im BFV-Toto-Pokal-Turnier gegen die Konkurrenten TSV Holzkirchen, TSV Kastl und SB/DJK Rosenheim zur Sache. Das dürfte nicht nur in konditioneller, sondern auch in spielerischer Hinsicht ein echter Härtetest für die kommende Saison werden. who