Torwart Neuer zu Flick-Wunsch: »Emotionale Geschichte«

Wolfsburg/München (dpa) - Die Profis des FC Bayern München haben sich in ersten Reaktionen bewegt und verständnisvoll zum angekündigten Abschied von Trainer Hansi Flick geäußert. »Das ist eine emotionale Geschichte gewesen für uns alle«, sagte Nationaltorwart Manuel Neuer am Samstag im TV-Sender Sky. Die Mannschaft müsse dies »so aufnehmen und verarbeiten«. Flick hatte nach dem 3:2 (3:1) in der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg angekündigt, den deutschen Rekordmeister nach dieser Saison verlassen zu wollen.


»Ich habe nur den Wunsch geäußert. Denn ich weiß auch, dass ich noch einen Vertrag habe. Mir war wichtig, dass die Mannschaft das von mir erfährt, denn es ging schon einiges an Flurfunk herum«, sagte Flick auf der Pressekonferenz. Der 56-Jährige hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Er gilt als aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer.

Anzeige

»Er hat natürlich auch sehr viel Energie gelassen in den letzten eineinhalb Jahren. Trainer beim FC Bayern zu sein, da braucht man schon grundsätzlich ein dickes Fell«, sagte Thomas Müller. »Es waren intensive Zeiten. Genau begründet hat er es nicht, das muss er uns auch nicht begründen.« Zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Flick hatte es in dieser Saison wiederholt Differenzen gegeben.

© dpa-infocom, dpa:210417-99-245449/2

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Titelgewinne FC Bayern

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Fakten zum Spiel Wolfsburg - Bayern

Wolfsburg-Kader

Torschützenliste

Meisterliste


Einstellungen