Bildtext einblenden
Intensive und spannende Zweikämpfe gab es im Duell der DJK Weildorf gegen die SG Chieming/Grabenstätt. Hier versucht Weildorfs Thomas Berger (vorn), sich gegen Luca Surauer durchzusetzen. (Foto: Butzhammer)

SV Ruhpolding zieht mit Fridolfing gleich

In der Fußball-Kreisklasse 4 geht es auch nach dem 8. Spieltag eng zur Sache. Der SV Kirchanschöring II gewann das Verfolgerduell gegen den FC Bischofswiesen vor 150 Zuschauern dank eines Treffers von Anton Peter in der Nachspielzeit noch mit 3:2 und zog ebenso wie der SV Ruhpolding (2:1 gegen die DJK Otting) mit dem diesmal spielfreien TSV Fridolfing nach Punkten gleich. Bischofswiesen und der SV Oberteisendorf (1:0 beim ASV Piding) lauern als Verfolger dicht dahinter.

Im Abstiegskampf setzte Schlusslicht SV Laufen seinen Aufwärtstrend fort: Nach zwei beachtlichen Unentschieden folgte nun mit dem 4:1 gegen den SB Chiemgau Traunstein II der erste Saisonsieg. Den zweiten Saisondreier feierte Kreisliga-Absteiger TSV Waging, der sich dank eines späten Doppelpacks von Phil Parthum (86.) und Michael Huber (93.) noch mit 3:1 beim TSV Bergen durchsetzte.

SV Laufen - SBC Traunstein II 4:1

Der SV Laufen holte sich dank großer Willensstärke verdient den ersten Saisonsieg und bezwang den SB Chiemgau Traunstein mit 4:1. Die Partie begann flott, doch nach dem ersten Versuch von Gerhard Nafe begrub SBC-Torwart Adamou Traule das Leder unter sich (7.). Der SV Laufen blieb am Drücker. Nach einem Fehler in der Gästeabwehr eroberte Sebastian Hager den Ball und spielte ins Zentrum, doch Gerhard Nafe wurde von Yash Josh noch entscheidend bedrängt (37.). Zwei Minuten darauf wurde ein Kopfball Gabriel Öllerers abgewehrt, doch Julian Draak traf im Nachschuss zum 1:0 (39.). Und die Schützlinge von Trainer Wolfgang Würnstl legten nach. Der SBC II bekam den Ball nicht weg, Gerhard Nafe versetzte zwei Gegner und vollendete zum 2:0 (43.). Ein Versuch von Gästespieler Dennis Hrvoic flog am Gehäuse vorbei (45.).

Nach dem Seitenwechsel drängte der SBC, doch Benedikt Gartner scheiterte an Torhüter Bastian Schönheim (57.), und bei Versuchen von Julian Mancipe Olea und Alexander Dreßl retteten Michael Hollinger und Bastian Schönheim (jeweils 60.). Stattdessen folgte die Vorentscheidung: Ein Rückpass der Traunsteiner fiel zu schwach aus, Gerhard Nafe eroberte das Leder und schoss zum 3:0 (66.) ein. Rames Mhadhbi scheiterte zunächst am herauslaufenden Schönheim. Den Nachschuss faustete SVL-Kapitän Maximilian Weber übers Tor und sah folgerichtig die Rote Karte (69.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Mhadhbi zum 3:1. Zehn Minuten später kam Dennis Hrvoic völlig frei zum Abschluss, doch der Schuss wurde geblockt. Der Widerstand der Gäste ließ etwas nach, und nach einem Foul an Paul Ketterer gab es einen Strafstoß. Diesen drosch Öllerer zum 4:1 (90.) in die Maschen. Sch.

SV Ruhpolding - DJK Otting 2:1

Mit dem letztlich gerechten 2:1-Sieg über die DJK Otting zog der SV Ruhpolding mit Tabellenführer TSV Fridolfing gleich. Die Heimmannschaft startete gut. Ein guter Distanzschuss von Florian Schweiger wurde jedoch pariert (8.). Wenig später wurden auch die Gäste erstmals gefährlich: Ein Schussversuch aus kurzer Distanz wurde von Xaver Utzinger geklärt. In der Folge spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Erst ein Freistoß von Michael Wagenbauer aus gut 20 Metern verfehlte knapp das Ziel (38.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wurde Burak Aydin im Strafraum gefoult, der folgende Strafstoß durch Florian Schweiger konnte von DJK-Torwart Stefan Fenninger pariert werden.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Ottinger etwas besser ins Spiel, doch die Ruhpoldinger gingen in Führung. Jonas Neuhofer wurde regelwidrig zu Fall gebracht. Er führte den Freistoß schnell aus und brachte den Ball zu Valentin Gstatter; Gstatter bediente Elias Maier. Dessen Schussversuch prallte vom Pfosten zurück, Felix Daburger schob den Ball zum 1:0 (59.) ein. Auf der Gegenseite gab es einen Strafstoß, diesen brachte Lukas Eder zum 1:1 (69.) im Tor unter. Der SVR wurde nun etwas passiver, jedoch konnten die Abwehrreihe sowie die Mittelfeldreihe gute Tormöglichkeiten der DJK im Verbund vereiteln. Ein großer Rückhalt war SVR-Torhüter Xaver Utzinger, welcher klasse Schussmöglichkeiten der DJK (72. und 73.) stark parierte. SVR-Stürmer Valentin Gstatter setzte sich gegen mehrere Abwehrspieler sowie Torhüter Stefan Fenninger durch, doch sein Abschluss wurde je vor der Torlinie geklärt (82.). In der 83. Spielminute folgte das 2:1: Einen Eckstoß von Daniel Schachner leitete Florian Schweiger zu Valentin Gstatter weiter, der aus gut drei Metern per Fuß vollendete. In der Folge wurde die DJK nochmals offensiver, doch der SVR hielt dagegen und verbuchte so den dritten Sieg in Folge. FS

DJK Weildorf - SG Chieming 3:2

Zu einem wichtigen Dreier kam die DJK gegen die SG Chieming/Grabenstätt. Die ersten 20 Minuten gehörten dem Gast. Logische Folge war das 0:1 (19.). Kilian Lang brachte den Ball in den Strafraum und Moritz Ostermayer brauchte nur noch einzuschieben. Weildorf wachte nun etwas auf. Eine Hereingabe von Maxi Eisl in den Strafraum schloss Tobias Prantler zum 1:1-Ausgleich (22.) ab. Nur vier Minuten später schickte Tim Schönweiß mit einem schönen Pass Florian Berger auf die Reise, der sich noch gegen einen Abwehrspieler durchsetzte und zum 2:1 vollendete. Weildorf blieb am Drücker. Eine abgefälschte Flanke von Andreas Aschauer landete im hohen Bogen über Torwart Michael Schön zum 3:1 (33.) im Kasten. Gleich darauf zögerte Tobias Prantler vor dem Tor zu lange.

Nach dem Wechsel verflachte das Spiel. Weildorfs Thomas Berger lief alleine auf Torwart Michael Schön zu, schoss diesen aber nur an (63.). In der 87. Minute folgte das 3:2 per Elfmeter durch Elias Lex. ao

SV Kirchanschöring II - FC Bischofswiesen 3:2

Der SV Kirchanschöring II gewann knapp, aber verdient mit 3:2. Bischofswiesen geriet durch einen Treffer von Maximilian Neumüller in Rückstand (18.). Doch die Gäste boten dem technisch versierten Gegner einen offenen Schlagabtausch. Der starke Youngster Michael Hölzl glich aus (35.). Und mit Jakob Schmidt sorgte ein weiterer Nachwuchsspieler sogar für die überraschende 2:1-Halbzeitführung (38.) des FCB.

Nach dem Seitenwechsel zeigte Kirchanschöring jedoch eine Topleistung. Die sich wacker wehrenden Gäste hielten bis in die 73. Minute die Führung, ehe Lukas Birner zum 2:2 ausglich. In der Schlussphase rollten die Angriffe der Heimelf nur so gegen das vom Bischofswieser Torhüter Stefan Schnitzlbaumer gut gehütete FC-Tor. Anton Peter glückte in der 91. Minute noch der Siegtreffer. pcw

ASV Piding - SV Oberteisendorf 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Christian Spiegelsberger (74.).

TSV Bergen - TSV Waging 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Johann Berdan (1.), 1:1 Phil Parthum (39.), 1:2 Phil Parthum (86.), 1:3 Michael Huber (93.).

who