weather-image

SG Chieming/Grabenstätt unterliegt im Spitzenspiel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er ließ diesmal mit dem TSV Traunwalchen den Gegner aus Palling abblitzen: Maximilian Michallik. (Foto: Weitz)

Der TuS Engelsberg hat seine Tabellenführung in der Fußball-A-Klasse 5 ausgebaut. Die Engelsberger feierten beim direkten Verfolger SG Chieming/Grabenstätt einen 3:1-Erfolg. Dadurch rückte der in Palling mit 5:1 erfolgreiche TSV Traunwalchen bis auf einen Punkt an die Spielgemeinschaft heran, während die DJK Kammer (4./22 Punkte) durch das 1:2 gegen den TuS Traunreut II etwas an Boden verlor. Der TSV Altenmarkt II setzte sich durch einen 7:1-Erfolg über Schlusslicht TSV Stein/St. Georgen – wobei Lucio Williams sechs Treffer beisteuerte – weiter von den gefährdeten Mannschaften ab, ebenso wie der TSV Siegsdorf II durch sein 8:2-Schützenfest gegen den SV Surberg.


SG Chieming - TuS Engelsberg 1:3

Im Topspiel des 11. Spieltags besiegte auf dem Sportplatz in Grabenstätt der Spitzenreiter den Tabellenzweiten – die Spielgemeinschaft Chieming/Grabenstätt – in einer spannenden Partie mit 3:1 Toren. Die Heimelf hielt das Duell lange offen, doch zum erfolgreichen Abschluss fehlte das nötige Quäntchen Glück.

Anzeige

So eine Situation erlebten die etwa 150 Zuschauer in der 18. Minute, als der Chieminger Christian Zenz alleine auf Torhüter Andreas Absmeier zustürmte, den Ball an ihm vorbeischlenzte, das Leder jedoch knapp das leere Tor verfehlte. Auch hatte die Spielgemeinschaft einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Die SG ging durch Christian Zenz (30. Minute) in Führung, er war einen Schritt schneller als der Torhüter am Ball. Der 1:1-Ausgleich fiel durch Cem Özgümüs (57.), der seinen Gegenspieler überspurtete. Das zweite Tor der Gäste erzielte Filip Makopek-Pusec (79.) per direkten Freistoß unhaltbar ins Kreuzeck.

Die Heimelf kämpfte mit großem Einsatz gegen die drohende Niederlage an, setzte sich jedoch gegen die Defensive der Gäste nicht entscheidend durch. Stattdessen folgte noch das 3:1 durch Markus Abel in der Nachspielzeit (92.). OH

TSV Siegsdorf II - SV Surberg 8:2

Mit einem 8:2-Kantersieg gegen einen völlig überforderten SV Surberg konnte der TSV Siegsdorf II den Kontakt zum hinteren Mittelfeld der A-Klasse 5 herstellen. Von Beginn an zeigte die Erdmann-Elf eine couragierte Leistung, kassierte aber dennoch das 0:1 durch eine Kopfballtreffer von Andreas Schwenk (7.). nach Flanke von rechts per Kopf ins kurze Eck einnickte. Die Heimelf reagierte prompt, zeigte über weite Strecken ansehnlichen Offensivfußball und glich durch Kapitän Stefan Walcher zum 1:1 (16.) aus.

In der 23. Minute besorgte Andi Frauendienst dann die erstmalige Führung für sein Team. Weiter ging es im Einbahnstraßenfußball in Richtung Surberger Tor, und Markus Humhauser traf aus gut 20 m zum 3:1 (33.) in die Maschen.

Im zweiten Durchgang erhöhte Humhauser aus 22 m zum 4:1 (50.), nur zwei Minuten darauf zog Paul Glaßl zum 5:1 ins linke Kreuzeck ab. Die Hausherren machten weiter Tempo und wurden belohnt: Florian Aigner (71., Foulelfmeter) und Markus Humhauser (75.) erhöhten auf 7:1. Bei Surberg musste dann auch noch Johann Kurdybailo mit Gelb-Rot (80.) vom Platz, eine Minute später besorgte aber dennoch Christoph Bothe das 2:7. Den Schlusspunkt zum 8:2 (81.) setzte Andi Frauendienst nach einer schnellen Kombination. Allerdings sah der TSV-Spieler noch Gelb-Rot (92.). MG

SV Erlstätt - SV Oberfeldkirchen 1:1

Mit einem für die Gäste äußerst glücklichen 1:1- Spiel unter Flutlicht beim SV Erlstätt. Bei besserer Ausnutzung der hochkarätigen Torchancen hätte eigentlich die Hohenwarter-Elf als Sieger vom Platz gehen müssen. So musste man sich nach einem 0:1-Rückstand mit einem hart erkämpften Punkt zufrieden geben.

Das Spiel begann ausgeglichen. In der 19. Minuten zog Florian Zauner einen Eckball vors Tor und Jonas Wirnshofer köpfte freistehend über das Gehäuse. Fünf Minuten später ließ SVO-Torwart Martin Würnstl einen Schuss von Robert Öttl »durch die Hosenträger« rutschen, doch der Schiedsrichter entschied, dass das Leder die Linie nicht vollständig überschritten hatte.

Kurz danach brachte Thomas Wentenschuh einen Freistoß zentral aufs Erlstätter Tor. Torwart Christof Promberger spekulierte aufs Toreck, rutschte aber weg und konnte das 0:1 nicht mehr verhindern (28.).

Der zweite Abschnitt begann noch mit einem ersten Warnschuss von Oberfeldkirchens auffälligsten Spieler Patrick Nowak. Danach wurden die Gäste immer weiter in die eigenen Hälfte gedrängt. Merdan Cam scheiterte zunächst mit einem zu schwach geschossenen Elfmeter an Martin Würnstl (60.). In der nun sehr hektischen Partie ließ Martin Würnstl eine Freistoßflanke durch die Hände rutschen, doch Philipp Werner schaffte es unter Bedrängnis nicht, den Ball aus zwei Metern Entfernung im Tor zu platzieren. Den hochverdienten Ausgleich leitete Philipp Werner ein. Er bediente Julius Kumpfmüller, und dieser überwand mit einem überlegten Schlenzer Martin Würnstl zum 1:1 (78.). Die Hausherren gaben alles, doch ein Schuss von Kumpfmüller ging knapp über den Kasten. Bei den Hausherren sah Merdan Cam noch Gelb-Rot (90.). MF

TSV Palling - TSV Traunwalchen 1:5

Schon früh lag der TSV Palling gegen den TSV Traunwalchen zurück. Das erste Gegentor fiel, als Keeper Markus Babinger einen Schuss von Jakob Zimmermann nicht mehr entschärfen konnte, nachdem er Augenblicke zuvor eine Glanzparade gezeigt hatte (5.). Danach stabilisierten sich die Hausherren etwas und konnten durch Dominik Sternitzky ausgleichen, der eine Flanke im Strafraum klasse verarbeitete (16.).

Doch zerbröckelte der Widerstand anschließend zusehends, nachdem Traunwalchen durch Jakob Zimmermann auf 1:2 gestellt hatte (17.). Ab sofort wusste die Pallinger Mannschaft dem Spiel des Gegners nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte noch vor der Pause das 1:3 durch Michael Edtmayer (31.) und das 1:4 durch Lukas Wartha (43.), nachdem den Gegenspielern in den entscheidenden Räumen teilweise etwas zu viel Platz gelassen wurde. Nach der Pause stabilisierte sich das Ganze etwas, Traunwalchen nahm jedoch auch Tempo raus. Trotzdem fiel in der 54. Minute noch der Treffer zum 1:5-Endstand durch Simon Gallinger. fb

TSV Altenmarkt II - TSV Stein/St. Georgen 7:1 (1:1): Tore: 1:0 Lucio Williams (30.), 1:1 Andreas Winkler (43.), 2:1/3:1/4:1/5:1/6:1 Lucio Williams (50./53./54./ 68./76.), 7:1 Leanda Williams (89., Elfmeter). – Gelb-Rote Karte: Andreas Winkler (85.).

DJK Kammer - TuS Traunreut II 1:2 (1:1): Tore: 0:1 Fabio Thomas (3.), 1:1 Christoph Wimmer (15.), 1:2 Josef Öttl (92.). – Gelb-Rote Karte: Dominik da Silva Göbl (TuS II/65.).

SV Kay II - TuS Kienberg 3:3 (1:1): Tore: 0:1 Sebastian Erber (6.), 1:1 Dominik Wembacher (24., Elfmeter), 1:2 Nico Ernst (48.), 2:2/3:2 Daniel Mayer (50./61), 3:3 Christoph Maier (81.). – Gelb-Rote Karte: Michael Stockhammer (Kay II/90.).

Italian Trulli