SC Vachendorf startet Aufholjagd

SC Vachendorf startet Aufholjagd
Bildtext einblenden
Mit einem Doppelpack punktete Thomas Klauser vom SC Vachendorf im Spiel gegen den SV Ruhpolding. (Foto: Wirth)

Der SC Vachendorf ist zurück in der Erfolgsspur: In einem hart umkämpften Derby in der Fußball-Kreisklasse 4 besiegte das Team von Trainer Martin Meier den SV Ruhpolding mit 3:2 – und das, obwohl der SCV in der zweiten Halbzeit nur mit zehn Spielern auf dem Feld war. Die Vachendorfer belegen nun den zweiten Tabellenplatz hinter der DJK Otting, die mit einem 4:1-Sieg über den TSV Altenmarkt ihre Tabellenführung absicherte.


Dicht auf den Fersen ist den beiden Kreisklassisten der ASV Piding. Gegen den SV Oberteisendorf holten die Pidinger am Wochenende bereits ihren vierten Dreier. Den zweiten Sieg der Saison verbuchte die DJK Weildorf. Die Truppe von Trainer Willi Aigner gewann gegen den TSV Heiligkreuz mit 2:0.

SC Vachendorf - SV Ruhpolding 3:2

Der SV Ruhpolding startete stark in das Derby, verpasste es aber, seine frühen Chancen zu verwandeln. So ging nach wenigen Minuten der SC Vachendorf in Führung: Thomas Graffetstetter und Max Baumann hatten sich links per Doppelpass durchgesetzt, Baumann flankte scharf nach innen zu Thomas Klauser, der zum 1:0 traf. Doch bis zum Ausgleich dauerte es nicht lange: Nach einer Ecke rutschte dem Vachendorfer Torwart Felix Wendl der nasse Ball durch, Florian Schweiger nutzte die Chance und traf zum 1:1-Ausgleich (31. Minute).

Kurz vor der Halbzeitpause wurde Ruhpoldings Felix Daburger an der Seitenlinie gefoult, Schiedsrichter Stefan Gerber zückte die zweite Gelbe Karte für Vachendorfs Alexander Loreck und schickte den Mittelfeldspieler vom Platz. So ging es mit dem 1:1 in die zweite Hälfte.

Mit einem Mann weniger kam der SVC sehr druckvoll aus der Kabine. Und das mit Erfolg: In der 56. Minute setzte sich wieder Max Baumann auf der rechten Seite durch und bediente Tobias Schützinger, der aus elf Metern zum 2:1 abschloss. Fünf Minuten später ging es dann zu schnell für den SV Ruhpolding: Georg Klauser spielte Baumann an, der sofort Thomas Klauser bediente – 3:1. Gegen Ende des Spiels machten die Ruhpoldinger noch einmal Druck. Leonid Freimoser bediente Valentin Gstatter, der zum 2:3-Endstand einschob. TL

ASV Piding - SV Oberteisendorf 2:1

»Es war ein ausgeglichenes Spiel, doch unser Sieg ist nicht unverdient, weil wir die klareren Chancen hatten«, bilanzierte ASV-Spartenchef Anderl Reichenberger die Partie. Beide Mannschaften taten sich zu Beginn schwer und hatten kaum Torchancen. So fiel auch der Führungstreffer spät: Nach einer flachen Hereingabe von Peter Freimanner beförderte Hans Freimanner das Leder in den Kasten von Daniel Berger (38.).

Nach dem Seitenwechsel drängten die Oberteisendorfer sofort auf den Ausgleich: Julian Greim setzte sich auf der rechten Seite durch und hatte Pech im Abschluss – knapp am langen Pfosten vorbei. Für eine nennenswerte Szene auf der anderen Seite sorgte wiederum Hans Freimanner, bei dessen Freistoß SVO-Torwart Berger prächtig reagierte (53.).

In der Mitte der zweiten Halbzeit kam die Truppe von SVO-Trainer Stefan Kolm per Strafstoß zum Ausgleich: Nach einem Foul von Daniel Miethsam war es Maximilian Oeggl, der das 1:1 vollstreckte (63.). Doch nur fünf Minuten später zogen die Hausherren nach: Hans Freimanner flankte in den Strafraum, der Ball wurde abgefälscht und der eingewechselte Georg Wieser versenkte das Leder per Kopfball aus sechs Metern in die Gäste-Maschen (69.). cs

FC Bischofswiesen - SV Laufen 3:4

Bereits nach acht Minuten gingen die Laufener nach einem Kopfball von Gabriel Öllerer in Führung. Danach verlor der SV Laufen ein wenig den Zugriff auf das Spiel. So passte Mario Rechtenbach an zwei Laufener Verteidigern vorbei zu Christoph Gruber, der zum 1:1 einschob (23.). Doch die Salzachstädter ließen sich davon nicht beeindrucken: Gleich im nächsten Angriff wäre die erneute Führung fällig gewesen. Doch Tobias Prantler verzog. Nach einem Haken im Strafraum bediente Thomas Bauer Gabriel Öllerer, der nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Thomas Bauer zum 2:1 (30.). Fabian Motz schlug in der 37. Minute seinen Eckstoß in den Rückraum auf Christoph Gruber. Gruber köpfte weiter auf Fabian Jung, der zum 2:2-Halbzeitstand einschoss.

Schon in der 54. Minute klingelte es ein drittes Mal im Tor der Hausherren. Nach einem erneuten Foul an Gabriel Öllerer verwandelte wieder Thomas Bauer die Chance und traf zum 3:2. Der SV Laufen fackelte nun nicht mehr lange und legte in der 57. Minute gleich einen Treffer nach. Gerhard Nafe schoss nach einem Eckstoß den Ball in die Maschen – 2:4. Kurz vor Schluss machten es die Gäste noch einmal spannend: Sebastian Koller schob den Ball zwischen den Verteidigern durch und Markus Huthöfer traf zum 3:4-Entstand. SCH

DJK Weildorf - TSV Heiligkreuz 2:0

Der TSV Heiligkreuz begann in Weildorf gleich mit zwei guten Torchancen durch Fabian Huber und Jonas Sinzinger. Doch der Konter der DJK ließ nicht lange auf sich warten: Nach einem Kopfball von Christopher Berger kam Gästekeeper Tobias Stockhammer nicht richtig an den Ball, das Leder flog zurück und Michael Reischl vollstreckte zum 1:0 (25.).

Stark kamen die Weildorfer aus der Kabine zurück und vergaben in der Folge so einige Chancen. Doch als Michael Reischl der Gästeabwehr, die hinten den Ball immer wieder quer spielte, den Ball abluchste, schafften die Weildorfer den Durchbruch. Reischl passte das Leder zu Simon Eisl, der ungehindert zum 2:0 einnetzte (63.). Die DJK verlor zum Ende des Spiels etwas den Faden und der Gast kam zu einigen guten Chancen, die Torwart Bernhard Hell jedoch abwehrte. AO

SV Linde Tacherting - TSV Bad Reichenhall 1:1

In der ersten Halbzeit vergab der SVL Tacherting so einige Möglichkeiten: So nutzte Dani Hohenberger zweimal in aussichtsreicher Position seine Chancen nicht und Fabian Redwitz setzte nach einer guten Einzelaktion den Ball aus spitzem Winkel neben das Tor. Die Gäste aus Reichenhall beschränkten ihre Aktivitäten ausschließlich auf die Defensive, sodass sich beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit verabschiedeten.

In der 60. Minute wurde SVL-Spieler Moritz Präpasser im Strafraum zu Fall gebracht. Doch Torwart Robert Töpel hielt den Elfmeter. Wenige Minuten später gelang der Elf von Trainer Tobias Zimmermann-Neumeier der Führungstreffer: Robert Huber spielte einen Eckball scharf auf Johannes Penkner, dessen direkte Weitergabe Alexander Altmann zum 1:0 einschob. Kurz vor Schluss gelang den Bad Reichenhallern allerdings noch der Ausgleich. Alexander Vater verwandelte eine Hereingabe von Julian Ohlhoff zum 1:1-Ausgleich. fb

TSV Altenmarkt - DJK Otting 1:4 (1:0): Tore: 1:0 Josef Schmid (35.), 1:1 Andreas Sommer (49.), 1:2 Matthias Zahnbrecher (59.), 1:3 Korbinian Thaller (64.), 1:4 Markus Baumgartner (84.).

aha