weather-image
24°

SBC-Testspiel gegen 1860 Rosenheim abgesagt

4.0
4.0
Bildtext einblenden
SBC-Spieler Julian Galler (links, hier gegen den Teisendorfer Sebastian Pöllner) und seinem Team steht heute Abend nochmals ein echter Härtetest gegen den Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim bevor. (Foto: Weitz)

Update, Donnerstag 17 Uhr: Das Testspiel des SB Chiemgau Traunstein gegen den TSV 1860 Rosenheim ist abgesagt. Das teilte SBC-Pressesprecher Peter Mallmann soeben mit. Die Rosenheimer wollten aufgrund des vorhergesagten Sturms nicht nach Traunstein anreisen.


Mit dem TSV 1860 Rosenheim bekommen die Landesliga-Fußballer des SB Chiemgau Traunstein heute Abend um 19.30 Uhr auf dem eigenen Kunstrasenplatz noch einmal ein echtes Kaliber in der Vorbereitung vorgesetzt. »Wir freuen uns drauf. Es ist eine schöne Sache, wenn ein Regionalligist zu uns kommt«, hob SBC-Trainer Rainer Elfinger hervor. Wohlwissend, dass »da heute eine Menge Arbeit auf uns zu kommen wird«.

Anzeige

Elfinger sieht den zweiten Test innerhalb kurzer Zeit gegen einen Regionalligisten – am Anfang der Frühjahrs-Vorbereitung gab's ja auch schon das Duell mit dem SV Wacker Burghausen (0:2) – als Gradmesser für den Punktspielauftakt am Sonntag, 8. März, um 15 Uhr beim SV Erlbach. Er möchte von seiner Mannschaft vor allem sehen, dass sie gut gegen den Ball arbeitet und zusammenhält. »Wir wollen vor allem kein Kanonenfutter werden«, betonte er.

Der Traunsteiner Übungsleiter wird heute Abend gegen die Rosenheimer die Karten, was seine Stammformation betrifft, auch noch nicht vollends auf den Tisch legen. »Natürlich kristallisiert sich schön langsam eine erste Elf heraus. Aber wir haben 14 bis 15 gleichwertige Spieler. Sie können sich alle noch positionieren«, hob er hervor. Auf der einen oder anderen Position werde sicherlich letztlich auch die Tagesform ausschlaggebend sein.

Aktuell schlägt sich der eine oder andere SBC-Spieler mit kleineren Wehwehchen rum. Stürmer Goran Divkovic hat zudem noch mit den Nachwirkungen seiner Leisten-OP zu kämpfen. Dafür gibt's gute Nachrichten von Paul König. Nach seinem Muskelfaserriss könnte er heute Abend gegen den Regionalligisten, bei dem ja der ehemalige SBC-II-Coach Gerald Straßhofer als Co-Trainer agiert (siehe auch Interview oben), zu seinem ersten Einsatz in diesem Jahr kommen.

Das letzte Testspiel in der Vorbereitung bestreitet der SB Chiemgau dann an diesem Sonntag erneut auf dem eigenen Kunstrasenplatz – und zwar gegen den österreichischen Vertreter UFC Ostermiething. Dabei hat sich jetzt die Anstoßzeit geändert, wie SBC-Pressesprecher Peter Mallmann mitteilte. Das Testspiel wird jetzt wegen des 1. Chiemgau-Cups, ein international besetztes U-13-Jugendturnier beim SB Chiemgau, anstatt um 14 Uhr erst um 17.30 Uhr angepfiffen. SB