weather-image
11°

SBC Traunstein II siegt in Laufen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Dominik Schiege (rechts, hier gegen Vachendorfs Georg Klauser) sorgte mit seinen Paraden in Laufen dafür, dass der SBC Traunstein II drei Punkte holte. (Foto: Wirth)

Der SC Anger hat seinen Vorsprung als Spitzenreiter der Fußball-Kreisklasse 4 weiter ausgebaut: Während der Tabellenführer den SV Oberteisendorf mit 2:0 besiegte, musste sich die DJK Otting mit 1:3 beim SV Linde Tacherting geschlagen geben – die Tachertinger haben ihren Rückstand auf den Tabellenzweiten damit auf einen Punkt verkürzt.


Im Kellerduell hat Schlusslicht SV Ruhpolding seinen ersten Saisonsieg gefeiert: Mit 2:1 gewann der SVR beim einen Rang besser platzierten TSV Fridolfing.

Anzeige

Einen Sieg hat auch der SB Chiemgau Traunstein II eingefahren: Mit drei Toren innerhalb von zehn Minuten sicherte sich die Mannschaft beim SV Laufen einen 4:1-Erfolg.

SV Laufen - SBC Traunstein II 1:4

Der SB Chiemgau Traunstein II hat den Abstand auf den bisherigen Tabellennachbarn SV Laufen auf drei Punkte vergrößert. Mit 4:1 gewann die Mannschaft von Trainer Michael Wirth in Laufen.

Viele Aktionen in der neutralen Zone bestimmten die Partie im ersten Durchgang. »Wir haben eine komplett neue Formation ausprobiert und haben es erst in der zweiten Halbzeit geschafft, mehr Druck nach vorne zu machen«, sagt der Traunsteiner Trainer.

In den ersten zehn Minuten hatten die Gäste aus Traunstein die Ballhoheit, dann wurde Laufen mutiger. In der 18. Minute spielte Christian Höhn diagonal auf David Cienskowski, der den Ball hoch in den Traunsteiner Strafraum auf den frei stehenden Simon Maier weiterleitete. Dieser überhob Traunsteins Torwart Dominik Schiege sehenswert zum 1:0.

In der 25. Minute gelang den Gästen jedoch der Ausgleich:. Nach einer Flanke wurden Torwart Thomas Kalcher und Maxi Obermayer arg von Peter Gnandt bedrängt. Der Ball flog wieder auf den Boden, der Traunsteiner reagierte schnell und schob zum 1:1-Ausgleich ein.

In der 48. Minute kam Laufens Helmuth Putzhammer nach einem guten Pass von Gerhard Nafe im Strafraum zum Abschluss. Putzhammer schoss aber Dominik Schiege direkt auf den Körper – der Spielstand blieb unverändert. In der 54. Minute schlug Traunsteins Christoph Bachmann einen hohen Ball von außen ins Zentrum, wo Kapitän Kurt Weixler hochstieg und unhaltbar für Torwart Thomas Kalcher zum 1:2 einköpfte.

Nach einer schnellen Ballkombination und einer Unzulänglichkeit im Aufbauspiel schickte Kurt Weixler Yannick Beyouma Beyouma in den Strafraum, wo er souverän Laufens Keeper mit einem Schuss ins lange Eck zum 1:3 überwand (60. Minute). Mit einem schnell ausgeführten Freistoß überrumpelten die Gäste nur vier Minuten später den SVL. Stefan Reis spielte nach außen auf Kurt Weixler, der den Ball auf den zweiten Pfosten schoss, wo Peter Gnandt bereitstand und auf 1:4 erhöhte. In der 73. Minute schnappte Laufens Helmuth Putzhammer Christoph Bachmann im Aufbauspiel den Ball vom Fuß und lief Richtung Gästegehäuse. Bei seinem Abschluss scheiterte er jedoch wieder an Dominik Schiege. Drei Minuten später startete Laufens Michael Hollinger auf der linken Seite durch und kam bis in den Strafraum. Er legte auf seinen Bruder Florian Hollinger quer. Dessen Abschluss wurde abgewehrt und der Ball flog wieder Michael Hollinger vor die Füße – nun wehrte Traunstein zur Ecke ab.

In der 78. Minute eroberte Kurt Weixler an der eigenen Strafraumgrenze das Leder und spielte auf Yannick Beyouma Beyouma, der diagonal auf den frisch eingewechselten Maximilian Kurz weiterleitete. Kurz wurde jedoch von Maxi Obermayer vor dem Einschuss noch abgegrätscht.

In der 82. Minute bekam Laufens Helmuth Putzhammer das Leder vom Mittelfeld durchgesteckt und legte uneigennützig auf den mitgelaufenen Michael Hollinger ab, der völlig frei einschob. Jedoch pfiff Schiedsrichter Patrick Gramsamer zurück.

Eine Minute später erhielten die Gastgeber einen Elfmeter: Nach einer Hereingabe von Lorenz Fuchs wurde Helmuth Putzhammer von Benedikt Gartner zu Fall gebracht. David Cienskowski zielte jedoch zu ungenau, sodass Dominik Schiege abtauchte und den Schuss sicherte. »Unser Torwart war wirklich hervorragend«, lobt Michael Wirth seinen Schlussmann, der nicht nur den Elfmeter, sondern auch mehrere Laufener Möglichkeiten entschärfte. »Laufen hatte wahnsinnig viele Chancen, deshalb ist das Ergebnis nicht ganz gerecht«, gibt der SBC-II-Coach zu. »Wir haben es versäumt, den Deckel früher drauf zu machen. Da waren wir nicht clever genug.«

Trotzdem freut sich der Trainer nicht nur über den »wichtigen Sieg«, sondern auch darüber, dass »viele Dinge aufgegangen sind. Das hat teilweise schon ganz gut ausgesehen«, betont Michael Wirth. Sch/jom

SC Anger - SV Oberteisendorf 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Stefan Plößl (73./Elfmeter), 2:0 Stefan Plößl (84.).

SV Linde Tacherting - DJK Otting 3:1 (3:1). Tore: 1:0 Robert Huber (5.), 2:0 Daniel Larisch (10.), 2:1 Theo Lackenbauer (20.), 3:1 Robert Huber (30.).

TSV Fridolfing - SV Ruhpolding 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Thomas Nawratil (33.), 1:1 Markus Deubzer (80.), 1:2 Stefan Brügmann (88.). – Gelb-Rote Karte: Walter Grassl (Ruhpolding/90.+2).

TSV Heiligkreuz - SC Vachendorf 0:2 (0:2). Tore: 0:1/0:2 Tobias Frisch (20./28.).

TSV Tittmoning - TSV Bad Reichenhall 4:2 (2:1). Tore: 1:0 Adrian Schäfer (8.), 1:1 Ioan Maris (44.), 2:1 Albert Buxmann (45.), 3:1 Andreas Kellner (52.), 3:2 Alexander Eiberg (85.), 4:2 Daniel Straßer (88.).