weather-image
25°

Massenschlägerei wegen Roter Karte

Nürnberg (dpa/lby) - Wegen einer Roten Karte haben sich in Nürnberg bis zu 30 Hobby-Fußballspieler, Betreuer und Fans eine Massenschlägerei geliefert. Ein Beteiligter wurde dabei leicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zwei Verdächtige im Alter von 19 und 24 Jahren konnten bisher ermittelt werden. Gegen sie wurde wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung Anzeige erstattet. Die meisten anderen, die bei der Schlägerei am Sonntag mitgemacht hatten, waren bereits weg, als die Polizei mit vier Streifen eintraf. Entzündet hatte sich der Streit bei einer unterklassigen Begegnung zweier Stadtteil-Vereine.

Schiedsrichter
Ein Schiedsrichter steckt die Rote Karte in seine Tasche. Foto: Armin Weigel/Archiv Foto: dpa

Mitteilung

Anzeige