Jahn Regensburg nach 1:3 in Hannover im Tabellenkeller

Hannovers Sei Muroya (r) und Regensburgs Charalambos Makridis
Bildtext einblenden
Hannovers Sei Muroya (r) und Regensburgs Charalambos Makridis kämpfen um den Ball. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Foto: dpa

Hannover (dpa/lby) - Der SSV Jahn Regensburg hat bei Hannover 96 nicht mit einem Befreiungsschlag überraschen können. Die Oberpfälzer verloren am Mittwochabend in der 2. Fußball-Bundesliga mit 1:3 (0:2). Die Niedersachsen gewannen nach zuvor acht Spielen ohne Sieg wieder. Die zunächst sehr einseitige Partie schien praktisch schon nach einer Viertelstunde entschieden, da Hannover durch Genki Haraguchi (1. Minute) und Hendrik Weydandt (14.) früh in Führung ging.


Nach der Pause kamen die Gäste durch Andreas Albers in der 57. Minute aber noch einmal heran. Charalambos Makridis (77. Minute) konnte eine Großchance zum Ausgleich nicht nutzen. Als der Tabellen-14. Regensburg auf den Ausgleich drängte, machten die Gastgeber um den starken Genki Haraguchi alles klar. Torschütze war Marvin Ducksch (82.) mit seinem 13. Saisontor.

Anzeige

Die Regensburger, die mit erheblichen Verletzungssorgen zu kämpfen hatten, stehen nun vor einem schwierigen Heimspiel. Am Sonntag ist der Hamburger SV beim Jahn zu Gast.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-300310/2

Homepage von Hannover 96

Homepage von Jahn Regensburg

Daten zum Spiel

Tabelle 2. Bundesliga

Spiele Jahn Regensburg

Kader Jahn Regensburg

Alle News Jahn Regensburg


Einstellungen