Hunderte Fans empfangen Augsburg-Team am Stadion

Augsburg (dpa) - Mehrere hundert Fans des FC Augsburg haben den FCA-Mannschaftsbus am Samstag vor dem Abstiegskampfduell mit dem SV Werder Bremen bei der Vorfahrt am Fußballstadion lautstark in Empfang genommen. Die Anhänger wollten Trainer Markus Weinzierl und den FCA-Profis vor dem so wichtigen letzten Heimspiel dieser Bundesliga-Saison ihre Unterstützung demonstrieren. Zuschauer im Stadion sind wegen der aktuellen Corona-Lage nicht zugelassen.


Stefan Reuter lobte die Aktion der Fans. Der Sport-Geschäftsführer der Augsburger sagte beim Pay-TV-Sender Sky: »Wir sind zuversichtlich und optimistisch.« Die Augsburger (33 Punkte) können gegen die zwei Zähler schlechteren Bremer mit einem Sieg den Verbleib in der Fußball-Bundesliga vor der letzten Partie beim deutschen Meister FC Bayern München perfekt machen. Weinzierl vertraut in seinem zweiten Spiel nach der Rückkehr zum FCA exakt auf die Startelf wie beim 1:2 vor einer Woche gegen den VfB Stuttgart. Der genesene Angreifer Alfred Finnbogason ist zurück im Augsburger Kader.

Anzeige

Bei den Gästen aus Bremer ist Abwehrspieler Ömer Toprak rechtzeitig zum Saisonfinale wieder fit und zählt zur Startformation. Er ersetzt den angeschlagenen Milos Veljkovic in der Innenverteidigung. »Ausstrahlung, Kopfballstärke, Souveränität«, sagte Bremens Trainer Florian Kohfeldt im TV-Sender Sky auf die Frage, was er sich von Toprak erhoffe. »Natürlich hat er noch nicht den Rhythmus. Aber heute darf sich keiner verstecken und es wird sich keiner verstecken.«

© dpa-infocom, dpa:210515-99-608673/3

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Torschützenliste

FCA-Kader

FCA-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Bundesliga-Statistik FC Augsburg

Fakten zu Markus Weinzierl

Werder-Kader


Einstellungen