Bildtext einblenden
Sie feierte mit der DJK Otting gegen die ersatzgeschwächte SpVgg Attenkirchen einen Kantersieg: Christina Wimmer. (Foto: Butzhammer)

Gelungener Saisoneinstand für die DJK Traunstein

Eine gemischte Bilanz in der Bezirksoberliga und einen zweistelligen Sieg in der Bezirksliga gab's für die heimischen Frauenfußball-Mannschaften am vergangenen Wochenende.


Für den Sieg in der Bezirksoberliga sorgte der TV Altötting mit einem 3:2 über den MTV Dießen/Ammersee. Ein Remis gab's zum Saisoneinstand für die DJK Traunstein mit dem 2:2 beim FSV Höhenrain, während sich die Damen des SV Saaldorf beim TSV Eching mit 0:2 geschlagen geben mussten.

Die DJK Traunstein gab beim FSV Höhenrain ihren Saisoneinstand. Grundsätzlich zeigte sich DJK-Trainer Andreas Abfalter mit dem Remis bei einem der Ligafavoriten durchaus zufrieden, »und das Ergebnis war auch gerecht. Trotzdem fühlt es sich sogar eher wie eine Niederlage an«, berichtet er. Denn: Nach der frühen Führung der Gäste durch Franziska Sigl (6.), dem Ausgleich durch Amata Darchinger (29.) und der neuerlichen Traunsteiner Führung durch Regina Klostermeier (44., Eigentor) »haben wir durch eine Unachtsamkeit den Ausgleich kassiert«, bedauert er das 2:2 durch Sanda Ott (64.). Genesungswünsche gab's von der DJK zudem für FSV-Spielerin Lisanne Röhrdanz: Diese verletzte sich ohne Fremdeinwirkung und zog sich vermutlich einen Kreuzbandriss zu. »Wir wünschen ihr auf jeden Fall gute Besserung«, betont Abfalter. Für ihn geht's mit seinem Team am kommenden Samstag (16 Uhr) im Derby gegen den SV Saaldorf weiter – und das Remis beim FSV hat auf jeden Fall Mut gemacht.

Die Saaldorferinnen haben nun zwei knappe Niederlagen in ihrer Bilanz. In Eching taten sie sich zunächst schwer, ins Spiel zu kommen, und kassierten das frühe 0:1 durch Vera Groszek (6.). »Trotz einiger Chancen in der ersten Hälfte fehlte ein wenig der Biss, um den Ausgleich erzielen zu können«, berichtet Sonja Lapper vom SVS. »Nach der Pause lief es dann besser. Wir sind besser ins Spiel gekommen und konnten einige Chancen erspielen. Der Vorteil lag bei uns, und trotzdem gelang es uns nicht, einen Treffer zu erzielen«, bedauert sie. Stattdessen kam Eching bei einem seiner wenigen Vorstöße aufs Saaldorfer Tor zum 2:0 (65.) durch Antonia Wörl. »Die Chancenverwertung der Echingerinnen war besser«, benennt Lapper den entscheidenden Unterschied.

Der TV Altötting fuhr mit dem Sieg gegen den MTV Dießen seine ersten Saisonpunkte ein. Schon nach 31 Minuten stand es 3:1 für die Gastgeberinnen – und erst in der Nachspielzeit mussten sie noch den Anschlusstreffer hinnehmen.

In der Bezirksliga 1 zeigte sich die DJK Otting in Torlaune: Gegen die SpVgg Attenkirchen gab es einen 10:1-Erfolg. »Der Gegner ist ersatzgeschwächt angetreten«, stellt DJK-Trainer Markus Kretz klar. Die Gäste hatten wegen einiger Corona-Fälle sogar die Partie kurzfristig absagen wollen. Da ein Ersatztermin jedoch schwer zu finden war, traten sie dann doch an.

Die DJK kam durch Michaela Kurz frühzeitig zum 1:0 (10.). »Drei Minuten später hat die Abwehr geschlafen und Attenkirchen kam zum überraschenden Ausgleich«, berichtet Kretz. Es war die einzige klare Torchance der Gäste im ganzen Spiel. Nach einer halben Stunde ging die DJK durch Maja-Sophie Weber wieder in Führung und noch vor der Pause stellte Michaela Gradl auf 3:1. Das war die Vorentscheidung. »In der zweiten Halbzeit waren wir total überlegen, ich glaube, unsere Torfrau hatte nur zwei Ballkontakte«, so Kretz. Innerhalb von zwölf Minuten erhöhte die DJK durch Michaela Kurz, Judith Neumeier, Patrizia Neumann und wiederum Michaela Gradl auf 7:1. In der letzten Viertelstunde schossen die Ottinger Damen noch drei Tore: Einmal traf Michaela Kurz und zweimal Beatrice Mayer. »In der zweiten Halbzeit ließen meine Mädels super den Ball laufen und der Gegner hatte keinen Zugriff mehr«, lobt Kretz, dessen Schützlinge nach zwei Siegen derzeit die Tabelle anführen.

Dagegen ist die SG TSV Fridolfing/SV Laufen nach dem 1:2 gegen die SG Polling/Mühldorf noch sieglos.

In der Kreisliga 3 gab's für den SV Waldhausen ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Prutting. Die SG SV Söllhuben/SC Frasdorf/ASV Grassau unterlag beim SV Kay mit 4:6, während der TSV Altenmarkt beim 2:7 gegen die SG Jettenbach schon zur Pause mit 0:6 zurücklag. Für die SG Söllhuben glich Luise Kasper (11.) die Führung der Gastgeberinnen (9.) aus. Nach dem 2:1 durch Daniela Schmidhammer (12.) gelang Paulina Rödig das 2:2 (23.), Elsa Kasper brachte mit dem 2:3 (31.) die Gäste erstmals nach vorn. Dem 3:3 durch Anna Schild (52.) ließ Paulina Rödig das 3:4 (66.) folgen. Mit einem Doppelpack brachte Tamara Hanak (67. und 79.) den SVK nach vorn, Anna Schild erhöhte zum 6:4-Endstand (88.).

Ihren zweiten Sieg feierte die SG Weildorf/Oberteisendorf/Petting in der Kreisklasse 3 und führt damit vorläufig die Tabelle an. Beim 2:0-Erfolg in Kirchweidach gab es eine gute Anfangsphase mit zahlreichen Torchancen und guten Passkombinationen der SG. Nach 27 Minuten traf Julia Seidenfuß zum 1:0 für die Gäste. Die Gastgeberinnen kamen in der ersten Hälfte nur selten vor das Tor der Spielgemeinschaft, sodass kaum eine Gefahr bestand. Kurz vor der Halbzeitpause nutzte Anna-Lena Hiebl eine Unsicherheit der Torfrau und der Abwehr aus und erhöhte zum 0:2 (41.). Nach der Pause »sind die Kirchweidacherinnen stärker geworden und haben sich einige gute Tormöglichkeiten erarbeitet«, berichtet SG-Spielerin Sabrina Huber. Doch dank einer starken Leistung von SG-Torfrau Janine Hoffmann blieb es letztlich beim verdienten Erfolg für die Gäste.

Bezirksoberliga

TSV Eching - SV Saaldorf 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Vera Groszek (6.), 2:0 Antonia Wörl (65.).

TV Altötting - MTV Dießen/Ammersee 3:2 (3:1). Tore: 1:0 Birgit Wimmer (11.), 2:0 Julia Troll (17.), 2:1 Andrea Bichler (23.), 3:1 Sandra Urich (31.), 3:2 Valerie Zenker (97.). – Gelb-Rote Karte: Birgit Wimmer (87./Altötting).

FSV Höhenrain - DJK Traunstein 2:2 (1:2). Tore: 0:1 Franziska Sigl (6.), 1:1 Amata Darchinger (29.), 1:2 Regina Klostermeier (44., Eigentor), 2:2 Sandra Ott (64.).

Bezirksliga 1

DJK Otting - SpVgg Attenkirchen 10:1 (3:1). Tore: 1:0 Michaela Kurz (10.), 1:1 Laura Meister (13.), 2:1 Maja-Sophie Weber (31.), 3:1 Michaela Gradl (37.), 4:1 Michaela Kurz (51.), 5:1 Judith Neumeier (55.), 6:1 Patrizia Neumann (56.), 7:1 Michaela Gradl (63,), 8:1 Michaela Kurz (76.), 9:1 Beatrice Mayer (85.), 10:1 Beatrice Mayer (88.).

SG TSV Fridolfing/SV Laufen - SG TSV Polling/FC Mühldorf 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Carola Nafe (39.), 1:1 Mirjeta Ramizi (64.), 1:2 Janica Laggerbauer (65.).

Kreisliga 3

SV Waldhausen - SV Prutting 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Katharina Rannetsberger (19., Eigentor), 1:1 Lena Hochreiter (85.).

TSV Altenmarkt - SG SpVgg Jettenbach 2:7 (0:6). Tore: 0:1 Theresa Perzlmaier (11.), 0:2 Theresa Perzlmaier (13.), 0:3 Theresa Perzl-maier (14.), 0:4 Lisa Winterer (23.), 0:5 Nina Lorenz (25.), 0:6 Nina Lorenz (30.), 1:6 Hannah Lukas (71.), 2:6 Luca Leidmann (89.), 2:7 Chiara Kaufmann (90.).

Kreisklasse 3

SG ObertaufkirchenGrüntegernbach - SG TuS Engelsberg/Garching 1:6 (1:3). Tore: 0:1 Veronika Straub (2.), 0:2 Veronika Straub (2.), 0:3 Veronika Straub (8.), 1:3 Bettina Schwarzenböck (22.), 1:4 Hannah Göbl (66.), 1:5 Hannah Göbl (69.), 1:6 Selina Manglberger (80.).

FC Kirchweidach - SG DJK Weildorf/Oberteisendorf/Petting 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Julia Seidenfuß (27.), 0:2 Anna-Lena Hiebl (41.).

A-Klasse 4

SV Neukirchen - SG Polling/Mühldorf II 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Sophia Hasenknopf (26.), 2:0 Barbara Stockinger (32.), 3:0 Sophia Hasenknopf (50.), 3:1 Alexandra Ludwig (78.), 4:1 Barbara Stockinger (79.).

who