»Es wird jeder Vollgas geben«

Bildtext einblenden
Die Damenmannschaft der DJK Traunstein mit Lena Obermeier möchte am Wochenende gegen den SV Saaldorf die nächsten Punkte holen. (Foto: Weitz)

Spannende Spiele erwarten die heimischen Fußball-Damen am Wochenende: Im Gemeindederby empfängt der SV Neukirchen in der Kreisklasse 3 die SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf und die DJK Traunstein möchte in der Bezirksoberliga volle Leistung zeigen. Und den Damen des SV Saaldorf es so lange wie möglich schwer machen.


Die DJK (7.Platz/4 Punkte) will am Samstag um 16 Uhr in der Bezirksoberliga wieder richtig durchstarten. Nachdem am vergangenen Spieltag die Partie vom TV Altötting wegen Personalproblemen abgesagt wurde, wartet erneut ein Derby auf das Team von Trainer Andreas Abfalter.

Mit dem SV Saaldorf haben die Fußball-Damen aber keinen leichten Gegner erwischt. Das Team ist noch ungeschlagen, steht derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und möchte den Anschluss an die Spitze nicht verlieren. Für Abfalter sind die Saaldorfer Damen eine Mannschaft, die – wenn die Leistungsträger des Teams bis Saisonende fit bleiben – ganz vorne mitspielen kann. Das Spiel am Samstag möchten die Traunsteiner Damen deswegen so lange wie möglich offen halten. Abfalter weiß, dass sein Team wegen der vielen Verletzten als Außenseiter ins Spiel geht. Aber seine Truppe werde trotzdem alles geben – und wer weiß, »vielleicht springt ja dennoch ein Punkt für uns raus«, hofft der Trainer.

Der TV Altötting (5./6) ist ebenfalls in der Bezirksoberliga am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Eching (9./3) zu Gast. Blickt man auf die Tabelle, müsste das für die Altöttinger Damen ein leichtes Spiel werden. Doch der TSV Eching wird alles geben, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verpassen und weiter nach hinten abzurutschen. Spielfrei ist an diesem Tag die DJK Otting.

Die SG Fridolfing (8./5) spielt in der Bezirksliga 1 am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Grafing I. Trainer Manfred Reidinger sprach in einem Gespräch mit unserer Redaktion von einem wichtigen Spiel und fordert von seiner Mannschaft: »Wir sollten anfangen zu gewinnen.«

Endlich auf einen Sieg hofft die DJK Nußdorf. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Buschbeck steht nach vier Spielen in der Kreisklasse 3 noch immer ohne Sieg da und belegt den letzten Tabellenplatz. Das Team empfängt am Samstag um 16 Uhr den direkten Tabellennachbarn aus Burghausen.

In der gleichen Liga ist der SV Waldhausen (2./10) am Samstag um 19 Uhr beim TSV Altenmarkt (4./7) zu Gast. Der SV Waldhausen ist noch ungeschlagen, während dem TSV Altenmarkt wohl noch die 0:5-Pleite beim TV Feldkirchen/SV Vagen in den Knochen sitzt.

Spannend wird es an diesem Wochenende in der Kreisklasse 3: Der SV Neukirchen (7./0) empfängt am Samstag zum Gemeindederby die SG Oberteisendorf/Petting/Weildorf (5./6). Anpfiff der Partie ist um 16 Uhr. »Alle sind hochmotiviert«, erzählt Neukirchens Trainer Hansi Beer. »Es wird jeder Vollgas geben.« Und so ist Beer zuversichtlich, dass sein Team – auch wenn die Neukirchner Damen in der Liga bisher noch ohne Sieg sind – die Partie für sich entscheiden kann. Zwar habe er »fünf, sechs Verletzte«, sein Team sei aber dennoch gut aufgestellt.

Die SG Oberteisendorf wird – trotz einzelner Ausfälle – mit einer schlagkräftigen Mannschaft nach Neukirchen fahren. Nach der 0:3-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Spitzenreiter Prutting will die Spielgemeinschaft nun wieder als Gewinner vom Platz gehen. Dementsprechend bereiten sich die Damen vor, erzählt Trainer Martin Foidl. »Wie es Derbys so an sich haben, wird auch dieses Gastspiel eine besondere, intensive Partie für uns.«

aha