weather-image
18°

Ein anspruchsvolles Programm für den SB Chiemgau

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Er hofft mit seinen Teamkollegen am Wochenende auf gute Leistungen: Goran Divkovic vom SBC (links, hier gegen Teisendorfs Robert Aicher), der mit seiner Mannschaft am Samstag in Trostberg agiert und am Sonntag im Blitzturnier im Rahmen der Qualifikation zum BFV-Toto-Pokal gefordert ist. (Foto: Weitz)

Schweißtreibende Trainingseinheiten und ein ebenfalls anspruchsvolles Spiel-Programm: Die Fußballer des Landesligisten SB Chiemgau Traunstein sind in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Landesliga Südost derzeit mächtig eingespannt. Das gilt auch für dieses Wochenende wieder.


Der Stammkader der Ersten Mannschaft ist am heutigen Samstag um 15 Uhr beim B-Klassisten TSV Trostberg zum 100-jährigen Bestehen von dessen Fußballabteilung zu Gast. Eine weitere SBC-Abordnung – eine Mischung aus Erster Mannschaft und U 19 – gastiert heute um 16 Uhr beim Benefizturnier des FC Hammerau. Den sportlichen Höhepunkt bildet am Sonntag ab 16 Uhr das Blitzturnier im Rahmen des BFV-Toto-Pokals auf eigener Anlage, in dem die Landesliga-Konkurrenten TSV Holzkirchen, TSV Kastl und SB/DJK Rosenheim zu Gast sind.

Anzeige

Doch nicht nur diese Aufgabe wollen die Traunsteiner ernst nehmen. Auch beim Jubiläumsspiel in Trostberg sollen die Schützlinge von Trainer David Balogh eine ordentliche Vorstellung geben.

Das haben auch die Hausherren vor. Deren Trainer Enes Becirovic gibt unumwunden zu: »Meine Jungs sind schon sehr nervös. Es wird viel diskutiert über dieses Spiel – auch darüber, wie hoch es ausgehen wird oder ob wir ein Tor machen können.«

Geht es am Samstag jedoch für die Gäste »nur« um eine ordentliche Vorstellung, so ist am Sonntag ab 16 Uhr im Traunsteiner Jakob-Schaumaier-Sportpark ein Pflichtspieltag auf dem Programm.

In einem Blitzturnier (jedes Spiel dauert 30 Minuten) spielen auf dem Platz 2 der Anlage gleich vier Landesligisten darum, sich für den BFV-Toto-Pokal zu qualifizieren. Denn wer bei dem Turnier im Modus »Jeder gegen Jeden« den Gesamtsieg holt, qualifiziert sich für die K.o.-Runde um einen Platz in der Hauptrunde.

Dass sich die neuformierte Mannschaft des SB Chiemgau hier durchsetzen kann, erscheint – auch angesichts der jüngsten hohen Belastungen – eher fraglich. Doch ehrgeizig gehen die Gastgeber die Duelle mit den Landesliga-Konkurrenten TuS Holzkirchen (Absteiger aus der Bayernliga), TSV Kastl (im Vorjahr 10./46 Punkte in der Landesliga) sowie dem SB/DJK Rosenheim (13./36, punktgleich mit dem SBC/14.) auf jeden Fall an.

Für die Punktspiele übrigens beginnt beim SBC im Rahmen des Blitzturniers der Vorverkauf für die Saison-Dauerkarten. Für diese Saison wollen die Traunsteiner nicht nur sportlich Werbung machen, sondern »wir wollen ein schönes Turnier hinbringen«, hofft Pressesprecher Peter Mallmann auf einen gelungenen Verlauf. Und er weiß auch: »Das ist für alle der letzte Test, da will jeder was erreichen.«

Der SBC macht um 16 Uhr den Auftakt gegen Holzkirchen, um 16.35 Uhr stehen sich der TSV Kastl und der SB/DJK Rosenheim gegenüber. Es folgen die Partien SBC gegen Kastl (17.10 Uhr), SB/DJK Rosenheim gegen Holzkirchen (17.45 Uhr), Holzkirchen gegen Kastl (18.20 Uhr) und schließlich das Derby SBC gegen SBR (18.55 Uhr).

Diese Partien seien »ein echter Gradmesser« für seine Schützlinge, so SBC-Trainer David Balogh. Daher wird hier auch wieder Ivan Safric nach einer Ruhepause in dieser Woche wieder im Einsatz sein. Ob Patrick Schön nach seiner Zerrung schon wieder auflaufen kann, »entscheidet sich erst ganz kurzfristig«, betont der Trainer. Denn so schön es wäre, dem Rückkehrer noch vor dem Saisonstart am Samstag, 13. Juli (beim VfB Hallbergmoos) noch einmal Spielpraxis zu verschaffen – ein gesunder Patrick Schön im ersten Punktspiel wäre wichtiger.

Am zweiten Spieltag der Landesliga Südost treffen übrigens die morgen in Traunstein beteiligten Mannschaften in zwei Partien wieder aufeinander: Am Dienstag, 16. Juli (19 Uhr), empfängt der SB Chiemgau den TSV Kastl, während der SB/DJK Rosenheim am Mittwoch, 17. Juli (19.30 Uhr), Gastgeber des TuS Holzkirchen ist. Da werden die Trainer schon an diesem Sonntag ganz genau hinschauen, auf wen sie in eineinhalb Wochen besonders achten müssen ... who