weather-image
26°

DJK Weildorf glückt ein Heimerfolg zum Auftakt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Erfolgreicher Start in die neue Saison: Florian Seehuber (gelbes Trikot) feierte mit dem SV Taching einen 2:1-Sieg beim TSV Petting. (Foto: Butzhammer)

In der Fußball-A-Klasse 5 jubelten am ersten Spieltag überwiegend die Heimmannschaften – darunter auch die DJK Weildorf, die gegen den SV Saaldorf II mit 3:1 gewann. Das nächste Spiel in dieser Liga steht jetzt bereits am morgigen Mittwoch um 18.30 Uhr auf dem Programm: Der TSV Teisendorf II, der beim SV Kirchanschöring II 0:3 verlor, empfängt dann die DJK Weildorf zum Derby.


DJK Weildorf - SV Saaldorf II 3:1

Die DJK Weildorf nahm erfolgreich Revanche gegen die vor vier Wochen im Wieninger-Pokal in Saaldorf erlittene 2:5-Schlappe. Nach einem anfänglich ausgeglichenen Spiel gab's den ersten Aufreger in der 30. Minute, als ein Schuss von Weildorfs Maxi Eisl nach Zuspiel von Michael Reischl an die Kreuzecklatte des SVS klatschte. Nur zwei Minuten später ging ein Schuss von DJK-Spieler Florian Berger knapp über die Latte.

Anzeige

In der 40. Minute fiel die Führung für die Heimelf: Simon Eisl wurde schön freigespielt und er ließ Torwart Christian Streitwieser keine Chance. In der 45. Minute lief Simon Eisl noch alleine auf den Gäste-Torwart zu, doch sein Schuss ging haarscharf daneben. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+2) wurde Florian Berger von Maxi Kern im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Maxi Eisl sicher zum 2:0.

Nach dem Wechsel versuchte es Maxi Eisl mit einem Kopfball (58.), doch dieser fiel zu schwach aus. Ganz unerwartet viel in der 60. Minute durch einen 35-Meter-Weitschuss von Dominik Hergott der Anschlusstreffer. Kurz darauf stand Michael Reischl alleine vor Torwart Streitwieser, doch sein Schuss ging daneben. Saaldorf hatte durch Markus Rehrl in der 70. Minute mit einem 20-MeterFreistoß sogar den Ausgleich auf dem Fuß, doch Torwart Bernhard Hell konnte gerade noch abwehren. Den Schlusspunkt setzte Maxi Reindl, der ein Zuspiel von Wolfgang Berger zum 3:1 vollendete (84.).

FC Ramsau - SC Inzell II 4:0

Nur in den ersten Minuten hielten die Gäste die Begegnung vor 80 Zuschauern offen, ohne sich jedoch zwingende Möglichkeiten zu erspielen. Die Ramsauer dagegen spielten sehr zielorientiert und setzten zum jeweils richtigen Zeitpunkt Nadelstiche. In der 22. Minute fiel der Ramsauer Führungstreffer durch Korbinian Dieterich. Nur sieben Minuten später krönte Marcel Stifter seine gute Leistung, als er den starken Inzeller Torhüter Pirmin Gollinger überlupfte (29.). Dieterich köpfte unhaltbar ein (39.). Das 3:0 zur Pause war verdient.

Im zweiten Abschnitt passierte nicht mehr viel. Die Ramsauer verwalteten den sicheren Vorsprung und die Inzeller konnten dem nichts mehr entgegensetzen. Der Ramsauer Torjäger Joseph Wagner setzte in der 70. Minute mit dem 4:0 den Schlusspunkt.

SV Kirchanschöring II - TSV Teisendorf II 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Josef Obermaier (65.), 2:0 Christian Rosmer (69.), 3:0 Franz Spiegelsperger (84./Eigentor).

SV Leobendorf - TSV Waging II 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Simon Spitz (20.), 2:0 Benedikt Bauer (25./Eigentor), 2:1 Niko Maier (57./Elfmeter).

TSV Petting - SV Taching 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Andreas Schnappinger (34.), 1:1 Thomas Baldauf (71.), 1:2 Stephan Mayer (82.).

TSV Tengling - BSC Surheim II 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Johann Ertl (65./Elfmeter), 2:0 Florian Huber (76.).

SC Weißbach - WSC Bayerisch Gmain 1:2 (1:2)

Tore: 1:0 Christian Preisser; 1:1 Kendrick King; 1:2 Michael Eberlein. – Gelb-Rote Karte: Danny Schönfelder (78./Bayerisch Gmain).