Der SC Vachendorf ist zurück an der Tabellenspitze

Bildtext einblenden
Tobias Frisch setzte sich mit einem knappen Sieg mit dem SC Vachendorf gegen den SV Oberteisendorf um Kapitän Daniel Aschauer durch. (Foto: Wirth)

Die Siegesserie des TSV Bad Reichenhall (2. Platz/26 Punkte) in der Fußball-Kreisklasse 4 ist gerissen: Am ersten Spieltag der Rückrunde besiegte die DJK Otting (4./20) die Mannschaft aus dem Berchtesgadener Land mit 4:1. Für die DJK war es der erste Sieg seit langem und er zeigt: Das Team ist zurück und hat die Verfolgung aufgenommen. Weiterhin kein Patzer unterlief dem SC Vachendorf. Gegen den SV Oberteisendorf gelang dem SCV ein 1:0. Die Truppe von Martin Meier liegt nun mit einem knapp besseren Torverhältnis vor den Kurstädter auf dem ersten Tabellenplatz (26).


SC Vachendorf - SV Oberteisendorf 1:0

Kampfstark zeigte sich der SV Oberteisendorf (6./18) vor etwa 150 Zuschauern in Vachendorf. Die Mannschaft brachte immer wieder das Spiel der Gastgeber durcheinander, stellte aber selbst kaum eine Gefahr für den SCV dar. Vachendorfs Innenverteidiger Tom Loferer hatte einen Sahnetag erwischt und erstickte fast alle Offensivbemühungen der Oberteisendorfer im Keim.

Während sich in der ersten Halbzeit kaum Chancen für beide Mannschaften ergaben, kam der SVC in der zweiten Hälfte etwas besser ins Spiel. Nach einigen vergebenen Torchancen gelang den Vachendorfern in der 68. Minute der Führungstreffer. Alexander Eckart flankte nach einem Zuspiel von Tobias Schützinger direkt zu Georg Klauser, der sofort abzog, aber am Innenpfosten scheiterte. Im Nachschuss traf dann aber Thomas Klauser zum 1:0. TL

SV Laufen - SBC Traunstein II 2:1

Bereits in der 2. Minute hatte sich der SV Laufen (8./15) die erste Torannäherung erspielt. Julian Draak zog aus gut 20 Metern ab, verfehlte aber das Tor weit. Der Gast aus Traunstein (10./14) war nun gewarnt, bestand aber in der Anfangsphase gegen sehr engagierte Laufner. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der in der ersten Hälfte torlos blieb.

In der 54. Minute eroberte Laufens Gerhard Nafe das Leder im Mittelfeld, steckte den Ball Julian Draak zu, der scharf ins Zentrum passte, wo Gabriel Öllerer gefoult wurde. Den Strafstoß verwandelte Helmuth Putzhammer, obwohl Nuta noch mit der Hand am Ball war – 1:0. Dann wurde Dennis Hrvoic im Strafraum in die Zange genommen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kurt Weixler zum 1:1 (73.). Das entscheidende Tor gelang letztendlich dem SVL. Gabriel Öllerer setzte sich an der Torauslinie durch, sein Schuss verfehlte allerdings das Tor. Der Ball sprang zu Michael Hollinger, der seinen Gegenspieler umspielte und einschob – 2:1. sch

SV Ruhpolding - TSV Heiligkreuz 2:1

In der 15. Minute erspielte sich der SVR die erste gute Chance, die prompt zum 1:0 führte. Kapitän Florian Kügeler schickte per Schnittstellenpass Florian Schweiger vor das Tor, der Gästetorhüter Tobias Stockhammer umlief und ohne Probleme den Ball ins leere Tor einschob. Nach dem Führungstreffer wurden die Ruhpoldinger passiver und hatten weniger Zugriff auf das Spiel, die Konsequenz waren viele Freistöße in der eigenen Spielhälfte. In der 31. Spielminute war es genau ein solcher Freistoß, der den Gästen den Ausgleich bescherte. Der Standard aus halblinker Position erreichte Tobias Flunk, der zum 1:1 einköpfte. Danach waren die Gäste am Drücker, doch Xaver Utzinger konnte alle Versuche der Heiligkreuzer entschärfen.

Einige taktische Umstellungen nach der Halbzeitpause führten dazu, dass der SVR zunehmend wieder das Regiment übernahm. Doch erst in der 80. Minute gelang den Ruhpoldingern das spielentscheidende Tor. Zwar wurde Daniel Schachners Abschluss vorerst geblockt, durch Umwege erreichte der Ball aber den völlig freistehenden Dominik Jäger, der souverän per Flachschuss ins linke Toreck einnetzte – 2:1. FS

DJK Otting - TSV Bad Reichenhall 4:1

Nach 74 Tagen ohne Niederlage hatte der TSV Bad Reichenhall gegen die DJK Otting das Nachsehen. Die Kurstädter vergaben zu viele Möglichkeiten und kassierten nun die erste Niederlage seit August.

Auf der Gegenseite führte ein erster wirklich gefährlicher Ottinger Angriff zum 1:0 (29.). Nach einem schnell ausgeführten Einwurf präsentierte sich die TSV-Defensive unsortiert, Theo Lackenbauers Schuss konnte Torwart Robert Töpel nur zur Seite abwehren. Dort stand Matthias Zahnbrecher, der das 1:0 schoss. Kurz vor der Halbzeitpause traf der Ottinger erneut – 2:0 (45. + 1).

Das 3:0 ärgerte die Gäste: Der Schiedsrichter ignorierte ein vermeintliches Foul an Jonas Heydt. Stattdessen führte ein Vergehen von Alex Eiberg zu einem Freistoß für die DJK, den Lukas Eder über die Torlinie schob (58.). Im direkten Gegenzug gelang den Gelb-Schwarzen das 1:3 (59.) durch einen Kopfball von Florian Huber. In der 76. Minute legte Maximilian Rohlik per Kopf auf Korbinian Thaller ab, der jetzt nur noch seinen Kopf hinhalten musste und den Sieg der Ottinger besiegelte – 4:1. bit

TSV Altenmarkt - DJK Weildorf 0:0 (0:0).

FC Bischofswiesen - ASV Piding 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Fabian Motz (57.), 1:1 Felix Tschischke (88./Eigentor).