weather-image

Schumacher plant keine Karriere als Formel-1-Experte

0.0
0.0
Rekord-Champion
Bildtext einblenden
Michael Schumacher möchte nicht TV-Experte werden. Foto: Valdrin Xhemaj Foto: dpa

Berlin (dpa) - Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher will keine neue Karriere als TV-Fachmann starten. »Als sogenannter Experte durch die Fahrerlager dieser Welt zu tigern, das wäre nicht mein Ding«, sagte der 44-Jährige der »Bild am Sonntag«.


Schumacher hatte nach der vergangenen Saison seine Formel-1-Laufbahn endgültig beendet. Für seine Entscheidung gegen eine Rolle beim Fernsehen nannte der siebenmalige Weltmeister klare Gründe. »Erstens ist die Formel 1 so schnelllebig, dass ja sogar ich eigentlich schon weit weg bin; insofern ist das oft Stochern im Nebel, und das liegt mir nicht«, sagte Schumacher. »Und zweitens wäre ich dann ja wieder nicht mit meiner Familie zusammen - da wäre ich besser weitergefahren, das hätte mehr Spaß gemacht«, fügte er hinzu.

Anzeige

Nach seinem Comeback 2010 war dem Kerpener in drei Jahren bei Mercedes nur ein Podiumsplatz gelungen. Nun genießt Schumacher die neue Freiheit als PS-Rentner. »Ich habe meine Zeit seit Januar so verbracht, wie ich es am liebsten tue: ganz viel gemeinsam mit der Familie und aktiv«, sagte der Wahl-Schweizer. Er sei »frei und ohne Verpflichtungen«. Inzwischen habe er auch »immer mehr Spaß« daran, seiner Frau Corinna bei der Pferdezucht zu helfen.

Bericht