weather-image

Zwei Verletzte nach Messerangriff: Mutmaßliche Täter gefasst

5.0
5.0
Blaulicht auf Polizei-Fahrzeug
Bildtext einblenden
Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild Foto: dpa

Kempten (dpa/lby) - Bei einem Streit zwischen zwei Familien in Kempten soll ein 55-Jähriger mit einem Messer auf zwei Menschen eingestochen haben. Zwei seiner Begleiter schlugen zudem auf die Opfer ein. Diese konnten teils schwer verletzt entkommen, schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Zwei der mutmaßlichen Täter sitzen inzwischen in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.


Demnach hatten sich zwei Familien am Sonntagnachmittag an einer Tankstelle in Kempten zu einer Aussprache getroffen. Während des Gesprächs zog der Tatverdächtige den Angaben zufolge ein Messer und stach zu. Der mutmaßliche Messerangreifer konnte kurze Zeit darauf in seiner Wohnung widerstandslos festgenommen werden. Er sitzt inzwischen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes in Untersuchungshaft.

Anzeige

Auch einen der Begleiter, einen 31-Jährigen, konnten die Beamten festnehmen. Er kam allerdings vorerst wieder auf freien Fuß. Der zweite Begleiter entkam zunächst, stellte sich aber später selbst der Polizei. Der 28-Jährige sitzt jetzt ebenfalls, allerdings wegen des Verdachts auf Totschlag, in U-Haft.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-553512/3

PM der Polizei

Nachtrag


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen