weather-image

Zwei tote Greifvögel: Polizei geht von Vergiftung aus

0.0
0.0

Straßkirchen (dpa/lby) - Zwei tote Greifvögel hat ein Spaziergänger in Niederbayern gefunden. Vermutlich seien diese vergiftet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 61-jährige Mann hatte die beiden Tiere am Montag bei Straßkirchen (Landkreis Straubing-Bogen), nahe der Bahnlinie Straubing-Plattling, gefunden.


Greifvögel stehen unter Artenschutz. Sie zu töten, ist daher strafbar. Erst Ende Januar waren im Straubinger Ortsteil Ittling zwei mutmaßlich vergiftete Mäusebussarde aufgefunden worden. Ob zwischen den Todesfällen ein Zusammenhang besteht, werde noch ermittelt, teilte die Polizei mit.

Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210216-99-463340/2


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen