weather-image
15°

Wetter in Bayern: Regen und Temperatursturz

3.0
3.0
Regen in Bayern
Bildtext einblenden
Dunkle Regenwolken ziehen über ein Schild auf dem auf den Ortsteil Einöde hingewiesen wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Es wird nass und kühl: Der Frühling macht am Montag in Bayern vorerst eine Pause. Im ganzen Freistaat soll es schon ab Sonntag kräftig regnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Heftige Schauer und Gewitter kann es demnach schon ab Sonntagnachmittag geben. Dann fallen auch die Temperaturen: Im Bayerischen Vogtland zeigt das Thermometer den Angaben zufolge nur noch frische neun Grad.


Die Schneefallgrenze sinkt auf 600 Meter. In der Nacht zum Dienstag kann es bis ins Flachland Schneeregen geben. Bei Tiefstwerten von zwei Grad kann es auf den höher gelegenen Straßen glatt werden. Autofahrer müssen mit überfrierender Nässe rechnen.

Anzeige

Am Dienstag gibt es laut den Experten wieder öfter Sonne. Es bleibt jedoch zunächst wenig frühlingshaft. Bei örtlichen Minusgraden ist nachts Bodenfrost möglich.


Mehr aus Bayern und der Region