Weltkriegsgranate entdeckt und entschärft

Sonthofen (dpa/lby) - Wegen der Sprengung scharfer Weltkriegsmunition sind am Donnerstag die Hinanger Wasserfälle und angrenzende Wanderwege im Oberallgäu zeitweise gesperrt worden. Im Bereich der Wasserfälle sei ein metallischer Gegenstand gefunden worden, den ein Experte als Sprengkopf einer amerikanischen Gewehrgranate aus dem Zweiten Weltkrieg identifiziert habe, teilte die Polizei mit. Weil die Granate nicht sicher abtransportiert werden konnte und vor Ort gesprengt werden sollte, musste der Bereich weiträumig abgesperrt werden. Die Sprengung am Abend verlief demnach problemlos, der Bereich der Wasserfälle und Wanderwege wurde wieder frei gegeben.


© dpa-infocom, dpa:210722-99-485465/2

Anzeige

Mitteilung Polizei


Mehr aus Bayern und der Region