Weltkriegsbombe in Mühldorf am Inn entschärft

Mühldorf am Inn (dpa/lby) - Die am Dienstag in Mühldorf am Inn gefundene Weltkriegsbombe ist entschärft worden. Das teilte das Landratsamt am Abend mit. Sowohl die Evakuierung als auch die Entschärfung seien problemlos verlaufen. Der Bahnverkehr sei wieder freigegeben worden. Die 456-Kilo-Fliegerbombe war bei Bauarbeiten in einem Neubaugebiet entdeckt worden. Rund 3000 Menschen mußten in Sicherheit gebracht werden. Auch das Bahnhofsgebäude der oberbayerischen Kreisstadt wurde den Angaben zufolge geräumt, der Zugverkehr eingestellt.


© dpa-infocom, dpa:210427-99-378277/2

Anzeige

Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen