weather-image
15°

Wegen Spurwechsel: Polizei muss Vollbremsung hinlegen

5.0
5.0
Polizei-Symbolbild
Bildtext einblenden
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Augsburg (dpa/lby) - Weil ein Autofahrer offenbar ohne Blick in den Rückspiegel die Spur wechselte, haben Polizisten auf der Autobahn 8 eine Vollbremsung hinlegen müssen. Die Zivilstreife sei zunächst mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde einem Wagen nachgefahren, der nicht genug Abstand eingehalten habe, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als ein 26-Jähriger am Dienstagabend bei Augsburg auf die Autobahn auffuhr, wechselte er mit Dauerblinker direkt auf die linke Spur, auf der die Polizisten fuhren. Ein Zusammenstoß sei durch eine Vollbremsung auf etwa 130 Kilometer pro Stunde gerade noch verhindert worden, hieß es weiter. Der 26-Jährige wird laut Polizei wohl für eine Weile seinen Führerschein los sein.


Mitteilung der Polizei

Anzeige


Mehr aus Bayern und der Region