Vorbereitungen für »Rock am Ring« und »Rock im Park« laufen

Kein "Rock am Ring" 2021
Bildtext einblenden
Rockfans drängen sich während eines Konzertes vor der Hauptbühne des Open-Air-Festivals "Rock am Ring". Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild Foto: dpa

Nürburg/Nürnberg (dpa) - Nach der pandemiebedingten Absage des legendären Musikspektakels »Rock am Ring« in der Eifel und des Nürnberger Schwesterfestivals »Rock im Park« laufen die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Die Auftritte von Künstlern wie 102 Boyz, Myles Kennedy und The Pretty Reckless stünden bereits fest, teilte der Veranstalter am Mittwoch mit. Geplant sind die Festivals für das erste Juni-Wochenende 2022. Wegen der Pandemie waren die Veranstaltungen in dem vergangenen und diesem Jahr abgesagt worden.


© dpa-infocom, dpa:210609-99-923665/3

Anzeige

"Rock am Ring"

Nürburgring


Mehr aus Bayern und der Region