weather-image
20°

Verdächtige nach Brandstiftungen nahe Roth gefasst

0.0
0.0
Polizei mit Blaulicht
Bildtext einblenden
Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Roth (dpa/lby) - Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, die in Waldstücken bei Roth in kurzer Zeit vier Brände gelegt haben sollen. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, gehen sie davon aus, dass die beiden 20 Jahre alten Männer ab Mitte April immer wieder in den Wäldern gezündelt und mehrere Holzstapel in Brand gesteckt haben.


Im Laufe der Ermittlungen geriet laut Polizei einer der mutmaßlichen Täter ins Visier der Beamten. Als am Sonntag zum vierten Mal ein Holzstapel in Flammen stand, wurde der Verdächtige gemeinsam mit seinem mutmaßlichen Komplizen noch am Brandort festgenommen. Ermittelt wird nun, ob die 20-Jährigen für weitere Taten verantwortlich sind. Die Feuerwehr hatte die Brände jeweils rasch unter Kontrolle. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 10 000 Euro.

Anzeige

Mitteilung der Polizei


Mehr aus Bayern und der Region