weather-image

Unbekannter ersticht Biber mutmaßlich mit Holzstock

1.0
1.0
Ein Polizeifahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht
Bildtext einblenden
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Wald (dpa/lby) - Ein Unbekannter hat einen Biber im Uferbereich der schwäbischen Wertach getötet. »Ein Spaziergänger hatte das verendete Tier mit einer Stichwunde im Bauch in einem Gebüsch gefunden«, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als Waffe diente vermutlich ein Holzstock. Laut dem Spaziergänger war der Biber sehr zutraulich. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die zwischen Donnerstag und Samstag vergangener Woche etwas zu dem Fall in Wald (Landkreis Ostallgäu) beobachtet haben. Laut dem Bund Naturschutz (BN) zählen Biber in ganz Europa zu den streng geschützten Arten.


© dpa-infocom, dpa:210331-99-44846/2

Anzeige

Mitteilung der Polizei


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen