Umfrage: Bürger in Bayern von Söders Rückzug eher enttäuscht

CSU-Chef Markus Söder
Bildtext einblenden
Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder. Foto: Peter Kneffel/dpa-Pool/dpa/Archivbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Die bayerischen Bürger sind vom Rückzug von Markus Söder (CSU) in der Frage der Unions-Kanzlerkandidatur eher enttäuscht. Bei einer Umfrage für »17:30 SAT.1 Bayern« erklärten nur 30 Prozent, dass sie den Verzicht des CSU-Chefs zu Gunsten von Armin Laschet (CDU) begrüßen, 63 Prozent verneinten dies.


Bei der Befragung erklärten 52 Prozent der Bürger, dass ihnen Söder als Kandidat lieber gewesen wäre. Der CDU-Vorsitzende kam hingegen auf 22 Prozent, etwa ebensoviele sprachen sich für keinen von beiden aus.

Anzeige

Auch im Vergleich mit anderen Kanzlerkandidaten schnitt Laschet eher schwach ab. Bei der Frage »Wer wäre Ihnen als Bundeskanzler/in persönlich am liebsten?«, landete Grünen-Chefin Annalena Baerbock mit knapp einem Viertel der Stimmen in Front. Laschet und SPD-Bewerber Olaf Scholz lagen mit 13 und 12 Prozent weit dahinter. Etwa die Hälfte der Befragten wollten allerdings niemand der drei, jemand anderen oder machten keine Angaben.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-311605/2


Mehr aus Bayern und der Region
Einstellungen