weather-image
30°

Teilsperrung der S-Bahn-Stammstrecke in den Sommerferien

0.0
0.0
Ein S-Bahn Zug steht am Marienplatz auf dem Bahnhof
Bildtext einblenden
Ein S-Bahn Zug steht am Marienplatz auf dem Bahnhof. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild Foto: dpa

München (dpa/lby) - Die Modernisierung der unterirdischen Bahnhöfe in München geht weiter: Wegen Bauarbeiten fahren an vier Wochenenden im August auf einem Teilabschnitt der sogenannten Stammstrecke keine Züge. Nach Angaben der Deutschen Bahn ist von heute Abend (22.40 Uhr) bis Montagmorgen (4.40 Uhr) der Abschnitt zwischen der Donnersbergerbrücke und dem Ostbahnhof gesperrt. Die Bauarbeiten beginnen am 31. Juli, am 24. August soll die Strecke wieder freigegeben werden.


Während der Sperrung können Fahrgäste auf einen Schienenersatzverkehr mit Bussen umsteigen. Passagiere können zudem die Tram und U-Bahn nutzen.

Anzeige

Durch die Arbeiten sollen die unterirdischen Bahnhöfe der S-Bahn-Stationen neu gestaltet werden. Geplant seien beispielsweise neue Decken, Beleuchtungen und Sitzgelegenheiten. »Mit dieser Sperrung kommen wir mit den Modernisierungsarbeiten ein großes Stück voran«, teilte eine Sprecherin der Deutschen Bahn mit. Danach sei vorerst nur noch ein Sperrwochenende im Oktober mit einigen Instandhaltungsmaßnahmen geplant. Dabei wird die komplette Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof gesperrt sein.

Die Stammstrecke verläuft weitgehend unterirdisch durch die Münchner Innenstadt. Täglich fahren dort rund 1000 Züge. Zur Entlastung des für Störungen anfälligen S-Bahn-Netzes wird in der Landeshauptstadt eine zweite Stammstrecke gebaut. Sie soll 2028 in Betrieb gehen und verläuft überwiegend durch einen neuen Tunnel.

MVV-Auskunft

Informationen der DB

Modernisierungsmaßnahmen


Mehr aus Bayern und der Region